Almmilcherzeugung

Käser bei der Milchverarbeitung auf der Niederkaser-Alm in Hopfgarten im Brixental
Milchverarbeitung auf der Niederkaser-Alm in Hopfgarten im Brixental


Auf den Tiroler Almen werden jährlich rund 40 Millionen kg Milch produziert. Von dieser erzeugten Milchmenge werden rund 35 Millionen an die Talmolkereien geliefert, 2,5 Millionen kg Milch auf den Almen zu Käse (hauptsächlich Bergkäse und Schnittkäse) und Butter verarbeitet und weitere 2,5 Millionen. kg Milch als Milchprodukte auf den Almen direkt vermarktet.

Die Futterzusammensetzung und die natürliche Bewegung der Tiere wirken sich positiv auf die Inhaltsstoffe und die Qualität der Almmilch aus. Neben einem höheren Fett- und Eiweißgehalt kann auch ein höherer Gehalt an Vitamin A und D, verschieden Mikronährstoffen und ungesättigten Fettsäuren festgestellt werden.

Der Bereich Milchhygiene ist durch die Milchhygieneverordnung, BGBl. Nr. 897/1993 i.d.F. des Gesetzes BGBl. Nr. 40/1998, geregelt. 

Kontakt:
 Abteilung Agrarwirtschaft