Bodenschutz

Sachgerechte Bodenrekultivierung
Sachgerechte Bodenrekultivierung

Der Landwirtschaftliche Bodenschutz ist im Bereich der begleitenden Kontrolle, Beratung und Berichtslegung über Schwermetall- und Dioxinbelastungen (Brixlegg) sowie über Molybdäneinträge und –gehalte (Reutte) in Futter- und Bodenproben, und landesweit für Bodenkataster und Bodendauerbeobachtungsflächen tätig. Begleitend erfolgen Erhebungen zur flächendeckenden Erfassung und Entwicklung von Bodenkennwerten, die Entscheidungsgrundlagen für den vorsorglichen Bodenschutz und die Erfassung von Referenzstandorten darstellen.

Die Tätigkeit umfasst: 

  • Erhebung von Bodenbelastungen
  • Einrichtung von Bodendauerbeobachtungsflächen (zehn etablierte Flächen)
  • Allgemeine Untersuchungen zum Schutz der Böden
  • Kontrolle von belasteten Böden 
  • Amtliche Begutachtungen und Stellungnahmen

Weiterführende Informationen:

Informationen und Berichte über Bodenschutzprojekte in Tirol
 Boden-Informationssystem, Richtwerte, Forschungsarbeiten beim Umweltbundesamt 
 Österreichische Bodenkundliche Gesellschaft
 Die Bodenplattform
 Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft Raumberg-Gumpenstein
 Institut für Bodengesundheit und Pflanzenernährung beider Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES)
 Bundesamt und Forschungszentrum für Wald
 Bodenschutz und Düngung bei der Landwirtschaftskammer Tirol
 Bodenbox der Humboldt-Universität zu Berlin

 Reduzierung des Verbrauchs landwirtschaftlicher Böden - Maßnahmenvorschläge des Ministeriums für ein lebenswertes Österreich BMLFUW


Kontakt: