Schulbau / Bildung / Wissen

Wo kämen wir hin,
wenn alle sagten,
wo kämen wir hin,
und niemand ginge,
um zu schauen,
wohin man käme,
wenn man ginge.

Kurt Marti, *1921, Schweizer Pfarrer und Schriftsteller

Ausstellung THE BEST SCHOOL IN THE WORLD Architektenkammer Salzburg

Schulbau in der Dorferneuerung

„Bildung und Bauen“ ist ein zentrales Thema der Dorferneuerung, dem wir uns verstärkt in den letzten Jahren angenommen haben. Veränderungen, ob gesellschaftlich, ideologisch oder aus einem neuen Wissensstand heraus manifestieren sich in unterschiedlichen Architekturen und räumlichen Organisationen. Natürlich gibt es immer Ausnahmen und ein Nebeneinander von verschiedenen Modellen. 

Bildungseinrichtungen werden immer mehr Orte der Gemeinschaft und Kristallisationspunkte des öffentlichen Lebens. Schule ist nicht nur Lernen, sondern auch Bewegen, Spielen, Toben, Essen, Quatschen, Verweilen und dies in einem natürlichen Rhythmus. Gelernt wird allein, zu zweit, in kleinen Gruppen, mit dem ganzen Jahrgang oder jahrgangsübergreifend. Schule muss ganztagstauglich werden, nicht nur für die Kinder sondern auch für das Lehrpersonal.    

Dies alles bedingt nicht nur neue pädagogische Konzepte sondern auch neue räumliche Organisationsmodelle, die sich den Konzepten anpassen und nicht umgekehrt. Grundlegend sollen Lernräume ihre funktionale Eindeutigkeit aufgeben und in einem Verbund Orte des Lernens und Lebens bilden.


Plakat

»Mein Traumhaus«

268 Schüler und Schülerinnen aus Silz, Schwoich und Sölden zeichnen ihr »Traumhaus«

 Die fünf Plakate dazu


Bild von Kindern beim interessierten Lernen

Gerald Hüther, Professor für Neurobiologie

"Viel wichtiger als Wissen ist Erfahrung"

 Standard vom 09. November 2015

 

"Schule produziert lustlose Pflichterfüller"

 Standard vom 15. April 2012

 

 


LernLandSchaft

LernLandSchaft ®  Röthhof

Die Exkursion mit 28 Teilnehmer und Teilnehmerinnen führte uns nach das zwischen München und Nürnberg gelegene Röckingen. Dort besuchten wir die LernLandSchaft, wo uns neue Pädagogik in Verbindung mit Architektur und Ausstattung von Schulen näher gebracht wurde.

Vertreter von Gemeinden und Schulleiter waren so überzeugt und begeistert, dass sie bei ihrer Umsetzung des angehenden Schulbaues einen begleitenden Prozess mit LernLandSchaft dürchführen werden.

 Video

 Flyer


Schulmuseum in Tauberbischofsheim
Cover der Bücher das Klassenzimmer vom Ende des 19. Jahrunderts bis heute

Das VS Schulmuseum in Tauberbischofsheim

Das VS Schulmuseum in Tauberbischofsheim zeigt anschaulich die Geschichte des Schulmöbels und des Schulbaus in der Zeit Ende des 19. Jhd. bis heute. Die Ausstellung ist einzigartig und zeigt nicht nur originale Schulmöbel, sondern auch Modelle und Zeichnungen berühmter Architekten. Abgerundet wird die Ausstellung durch dokumentarisch aufbereitetes Bild- und Infomaterial aus über 100 Jahren Schulgeschichte.  

"Meine Herren! Deutschlands Zukunft sitzt auf der Schulbank!" Dies war der einleitende Slogan des Schulmöbelfabrikanten P. Johannes Müller zu einem Vortrag. Über 100 Jahre später hat dies seine Gültigkeit nicht verloren, nur dass aus den Schulbänken Stühle geworden sind.

 Das VS-Schulmuseum

Der Katalog zum VS-Schulmuseum


Modell des Siegerprojektes Schulcampus Neustift von fasch & fuchs architekten
Grundriss der Clusterlösung des Siegerprojektes Schulcampus Neustift

Wettbewerb Schulcampus u. Internat - Neustift

Der EU-weite Wettbewerb Schulcampus Neustift wurde von der Dorferneuerung ausgeschrieben. Auf Basis eines partizipativen Prozesses mit Einbindung von Nutzern, Politik und der Bevölkerung wurde ein räumlicher Qualitätenkatalog mit Raum- und Funktionsprogramm entwickelt. 

Das Konzept des Campus sieht "Cluster" von 2-4 Klassen vor, mit einer vorgelagerten Lernlandschaft für offenes Lernen. Wichtig dabei war, dass für alle "Cluster" eine Zugang ins Freie besteht.

Als Sieger des Wettbewerbes ging das Wiener Büro fasch & fuchs Architekten hervor.

 architekturwettbewerb.at


Ausstellung THE BEST SCHOOL IN THE WORLD Architektenkammer Salzburg
Ausstellung THE BEST SCHOOL IN THE WORLD Architektenkammer Salzburg

THE BEST SCHOOLS IN THE WORLD

In welchem Umfeld findet Lernen statt und welche Rahmenbedingungen sind für den Lernerfolg am förderlichsten? Das Museum für Finnische Architektur beleuchtet mit der Ausstellung THE BEST SCHOOL IN THE WORLD, die bereits in New York, Istanbul und mehreren europäischen Städten zu sehen war, diese Fragen aus architektonischer Perspektive und macht deutlich, wie sich die unterschiedlichen Bedürfnisse der Lernenden und die Vielfalt der Unterrichtsmethoden auf die zeitgenössische Schulbauarchitektur auswirken. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf Schulbauarchitektur zwischen den Jahren 2001-2010 und trifft eine Auswahl des finnischen Beitrags zur Architektur Biennale Venedig 2010. Zu sehen sind sieben finnische Schulen, die detailliert dargestellt, unterschiedliche funktionelle und architektonische Lösungen anbieten.

 Katalog


Skizzen von Schulgrundrissen des bueroschneidermeyer, Stuttgart/Köln

Typologien und räumliche Organisationsmodelle im Schulbau

Auftraggeber

Montag Stiftung
Urbane Räume Gemeinnützige Aktiengesellschaft
Adenauerallee 127, 53113 Bonn
 www.montag-stiftungen.de

Verfasserbüro

schneidermeyer gbr
Ute Margarete Meyer Prof. Dipl.Ing. MSAAD
Jochem Schneider Dipl.Ing. SRL DASL
Charlottenstraße 29, 70182 Stuttgart.

 Kurzexpertise


Skizzen von Schulgrundrissen des bueroschneidermeyer, Stuttgart/Köln

Schulumbau – Strategien zur Anpassung von Bestandsgebäuden

Auftraggeber

Montag Stiftung
Urbane Räume Gemeinnützige Aktiengesellschaft
Adenauerallee 127, 53113 Bonn
Lektorat: Katrin Oelsner, Marcus Paul
 www.montag-stiftungen.de

Verfasserbüro

bueroschneidermeyer Planung . Forschung . Kommunikation
Stuttgart / Köln
www.bueroschneidermeyer.de
Bearbeitung: Jochem Schneider, Michael Backes

 Schulumbau


Ein Bub beim dinieren mit drei Mädchen in einem deutschen Kindergarten

Bildungsbauten für die Wissensgesellschaft

Christian Kühn, Abteilung für Gebäudelehre, Institut für Architektur und Entwerfen, TU Wien

Wie wurde vor 400 Jahren unterrichtet. Gab es früher schon Schulen wo Licht, Luft und Sonne selbstverständlich waren. Wie können Bildungsbauten in Zukunft aussehen. Was ist die Aufgabe von Bildung überhaupt. 

Christian Kühn gibt in seinen Vortrag "Bildungsbauten für die Gesellschaft" einen kleinen Rück- und Ausblick aus der Welt des Lernens.

 Bildungsbauten für die Gesellschaft


Neue Mittelschule Alberschwende

Bewegte Schüler – Bewegte Köpfe

Dr. phil. Dieter Breithecker ist Leiter der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung. In seinem Beitrag erklärt er auf wissenschaftlich verständlicher Basis die Zusammenhänge zwischen Bewegung und der Konzentrationsfähigkeit von Schülern.

Wie die Lern- und Leistungsfähigkeit der Schüler postiv beeinflusst werden kann, finden Sie in der Abhandlung Bewegte Schüler - Bewegte Köpfe.

Kinder brauchen Bewegung, sie sind keine "Sitzenbleiber"

 Bewegte Schüler – Bewegte Köpfe


Ausstellung THE BEST SCHOOL IN THE WORLD Architektenkammer Salzburg

Stiftung und Ziele

Die Köck Privatstiftung unterstützt seit mehr als 15 Jahren Projekte im Bereich der Schulreform und der kindgemäßen Pädagogik. Im Mittelpunkt steht das Bemühen um eine ständige Weiterentwicklung des Bildungssystems. Eine freie, offene und humane Gesellschaft braucht offene, tolerante, verantwortungsbewusste, sozial engagierte und couragierte Menschen. Kinder brauchen ein Umfeld, das sie bei der Entwicklung dieser Eigenschaften unterstützt. Daher ist uns die Förderung kindgemäßer, humanistisch-liberaler pädagogischer Konzepte ein Anliegen.

Wir wünschen uns, dass in Zukunft alle Kinder, unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten ihrer Eltern die Chance erhalten, Kindergärten und Schulen zu besuchen, in denen sie ein Umfeld finden, sich nach ihren Talenten und Fähigkeiten, nach ihrem individuellen Rhythmus zu entwickeln und mit Freude zu lernen.

 Stiftung


Schulunterricht in Deutschland der fünfziger Jahre - Aufnahmen im VS Schulmuseum Tauberbischofsheim

Planet Wissen

Die Homepage Planet Wissen gibt Antworten zu vielen Breichen aus der Welt der Schule. Die Geschichte von den ersten Schulen in Griechenland bis heute. Von Montessorie und was ist PISA eigentlich. Wie könnte die Schule von morgen sein und wie Reformvorschläge aussehen müssten. Obwohl die Seite das Bildungssystem Deutschland beleuchtet, gibt es doch parallen zum Bildungssystem in Österreich.

 Planet Wissen


Einfach furchtbar - The Wall

The Wall

The Wall der britischen Rockband Pink Floyd, wurde am 30. November 1979 in Großbritannien veröffentlicht.

Es erzählt die Geschichte von Pink, der aufgrund der Überbehütung durch seine Mutter, seines im Krieg gefallenen Vaters und der schweren Zeit in der Schule eine imaginäre Mauer um sich errichtet, die ihn vor äußeren emotionalen Einflüssen schützen soll.

 Another Brick in the Wall

 

zurück zur Hauptseite