Beihilfen für SchülerInnen landwirtschaftlicher Schulen und med.-techn. Fachschulen

Rechtliche Grundlage

Schülerbeihilfengesetz des Bundes – BGBl. 455/1983 in der geltenden Fassung

Zielgruppe

  • Schüler und Schülerinnen der Land- und Forstwirtschaftlichen Fachschulen und der Haushaltungsschulen
  • Schüler und Schülerinnen der Medizinisch-technischen Fachschule

Voraussetzungen
Soziale Bedürftigkeit – Einkommen, Familienstand, Familiengröße
Antragstellung
Infoblatt und Formulare liegen in der Direktion der  jeweiligen Schule auf bzw. werden von Klassenvorstand oder Klassenvorständin ausgegeben.

Höhe der Beihilfe
Die Höhe der Beihilfe ist abhängig von der sozialen Bedürftigkeit und wird unter bestimmeten Voraussetzungen erhöht (z.B. erhebliche Behinderung) bzw. vermindert (z.B. verkürztes Unterrichtsjahr)
Grundbetrag für die Schulbeihilfe 1.130,- (ab der zehnten Schulstufe)
Grundbetrag für die Heimbeihilfe 1.380,- (ab der neunten Schulstufe)
Fahrtkostenbeihilfe bei Bezug der Heimbeihilfe 105.-

Kontakt: