Klein-Unternehmens-Förderung

Welches Ziel hat die Förderung?

Die Förderung soll Klein-Unternehmen in der Tiroler Wirtschaft unterstützen,
damit sie den Betriebs-Aufbau und ihr Angebot verbessern können.
Klein-Unternehmen sind Unternehmen, die pro Jahr weniger als 50 Mitarbeiter oder Mitarbeiterinnen haben.

Wer bekommt die Förderung?

Die Förderung bekommen Klein-Unternehmen in der gewerblichen Wirtschaft.
Zur gewerblichen Wirtschaft gehören alle Betriebe, die einen Gewinn erzielen wollen, mit Ausnahme von landwirtschaftlichen Betrieben und Freiberuflern.
Zum Beispiel gehören zur gewerblichen Wirtschaft alle Industrie-Betriebe; alle Handwerks-Betriebe und Dienstleistungs-Betriebe.
Damit die Klein-Unternehmen eine Förderung bekommen,
müssen sie eine gültige Gewerbe-Berechtigung haben.
Eine Gewerbe-Berechtigung brauchen zum Beispiel Handwerks-Betriebe oder Handels-Betriebe.
Oder die Klein-Unternehmen müssen in der folgenden Liste stehen:

  • wichtige Betriebe im Tourismusoder in der Freizeit-Wirtschaft,
    zum Beispiel:
    - Bäder, Camping-Plätze, Boots-Vermietungen
    - Minigolf-Plätze, Freizeit-Parks
    - Kinos, Tanz-Schulen
    - Tennis-Plätze, Tischtennis-Plätze, Tennis-Hallen
    - Ballonfahrt-Unternehmen, Gleitschirm-Unternehmen
    - Rafting -Unternehmen
  • Unternehmen in der Tele-Kommunikation und Rundfunk-Unternehmen, 
  • die eine Berechtigung von der KommAustria haben.
    Das ist eine Behörde für Rundfunk und Regulierung.
  • Sprengmittel-Händler und Händlerinnen
  • Buchhalter und Buchhalterinnen, Bilanz-Buchhalter und Bilanz-Buchhalterinnen
    Das sind Buchhalter und Buchhalterinnen mit besonderen Kenntnissen.
  • Personal-Verrechner und Personal-Verrechnerinnen
  • Mitglieder der Kammer der Architekten und Architektinnen und Ingenieurs-Konsulenten und Ingenieurs-Konsulentinnen für Tirol und Vorarlberg mit Standort in Tirol

Was wird gefördert?

Klein-Unternehmer und Klein-Unternehmerinnen können eine Förderung für folgende Vorhaben bekommen:

  • wenn sie ein Klein-Unternehmen gründen und ansiedeln,
    besonders wenn sie etwas anbieten, das es noch nicht gibt.
  • wenn sie Klein-Unternehmen weiter entwickeln, die es schon gibt.
    Besonders wenn sie hauptsächlich:
    - neue beziehungsweise hochwertigere Produkte erzeugen.
    - neue Technologien anwenden.
    - neue beziehungsweise hochwertigere Dienst-Leistungen anbieten.
  • wenn sie im Bereich Tourismus und Freizeit-Wirtschaft, große Verbesserungen machen. 
  • Im Bereich Tourismus werden je nach Qualität bis zu 5 Sterne vergeben.
    Für Förderungen müssen Klein-Unternehmen in diesem Bereich mindestens 3 Sterne haben.
    Keine Förderung gibt es in Orten mit mehr als 500.000 Gäste-Nächtigungen.

Wie hoch ist die Förderung?

Die Förderung ist eine einmalige Zahlung.
Diese beträgt normaler Weise höchstens 5 Prozent von den Kosten,
für die es eine Förderung gibt.
Diese Kosten müssen mindestens 100.000 Euro betragen,
sie dürfen aber höchstens 500.000 Euro betragen.
5 Prozent von 100.000 Euro sind 5.000 Euro,
5 Prozent von 500.000 Euro sind 25.000 Euro.
Unter bestimmten Voraussetzungen beträgt die Förderung mehr als 5 Prozent.
Förderungen von Kosten über 1 Million Euro gibt es aber nicht.

Was müssen Sie bei der Förderung beachten?

Für die Förderung gibt es eine bestimmte Richtlinie,
also bestimmte Regeln.
In dieser Richtlinie steht zum Beispiel ganz genau,
 welche Klein-Unternehmen eine Förderung bekommen und wie hoch die Förderung ist.

Unter folgendem Link können Sie die Richtlinien herunter laden:

Herunterladen Download der Richtlinie in schwerer Sprache

Unter folgendem Link können Sie das Antrags-Formular herunter laden:

Herunterladen Download des Antrags-Formulars in schwerer Sprache

Kontakt

Der zuständige Ansprech-Partner im Amt der Tiroler Landes-Regierung ist Herr Klaus Brida.