Sonderprogramm Fachabschluss-Beihilfe

Wichtig:

Seit 1. Jänner 2015 gibt es ein neues Förder-Programm.
Die Fachabschluss-Beihilfe gilt ab 1. April 2015.
Sie können die Anträge nur mehr online einreichen.

Unter folgendem Link können Sie das Antrags-Formular herunter laden:

Download Online-Formular in schwerer Sprache

Welches Ziel hat die Förderung?

Die Förderung soll den Fach-Abschluss zur Fachkraft unterstützen.
Mit dieser Weiterbildung erhöhen sich die Chancen auf dem Arbeitsmarkt.
Die Förderung hilft auch,
dass der Bedarf an Fachkräften besser gedeckt wird.

Die Fortbildung zur Fachkraft erfolgt über das Kurs-Programm und über die Kurskosten-Förderung vom AMS.
Das Sonder-Programm Fachabschluss-Beihilfe leistet eine finanzielle Unterstützung zum Lebensunterhalt.
Zusätzlich soll die Förderung dazu ermutigen, den Fach-Abschluss zu machen.

Wie sieht die Förderung aus?

Mit dieser Förderung übernimmt das Land Tirol Kosten für die Lebenshaltung während einer beruflichen Weiterbildung.
Die Kurs-Kosten für diese Weiterbildung muss aber das AMS übernehmen.

Für welche Ausbildungen oder Weiterbildungen Sie eine Förderung bekommen,
sagt Ihnen die zuständige Geschäfts-Stelle vom AMS.

Wer bekommt die Förderung?

Die Förderung ist für Personen ab dem 19. Lebensjahr,
wenn sie:

  • arbeitslos im Sinn vom Arbeitslosen-Versicherungs-Gesetz sind und
  • das AMS Tirol die Ausbildung oder die Weiterbildung über das AMS-Kurs-Programm fördert oder
    das AMS Tirol die Kurs-Kosten für eine Ausbildung oder Weiterbildung fördert.

Für welche Ausbildungen und Weiterbildungen Sie eine Förderung bekommen,
sagt Ihnen die zuständige Geschäfts-Stelle vom AMS.

Wie hoch ist die Förderung?

Die Höhe von der Förderung hängt davon ab,
wie viel Arbeitslosen-Geld Sie bekommen.

Pro Tag bekommen Sie eine bestimmte Höhe beim Arbeitslosen-Geld, das ist der Tagsatz.

So viel Förderung bekommen Sie:

  • bei einem Tagsatz bis 25,00 Euro: monatlich 350,00 Euro
  • bei einem Tagsatz zwischen 25,01 Euro und 30,00 Euro: monatlich 200,00 Euro
  • bei einem Tagsatz zwischen 30,01 Euro und 35,00 Euro: monatlich 50,00 Euro

Welche weiteren Voraussetzungen gibt es?

Für die Förderung müssen Sie noch weitere Voraussetzungen erfüllen:

  • Die Ausbildung oder die Weiterbildung muss mindestens 6 Monate dauern, aber sie darf höchstens 24 Monate dauern.
  • Die Anzahl der Wochenstunden muss mindestens 25 Stunden betragen.
  • Die Ausbildung oder die Weiterbildung darf frühestens am 1. Jänner 2017 und spätestens am 31. Dezember 2018 beginnen.
  • Das Haushalts-Einkommen darf nicht höher sein,
    als es in einer von den Richtlinien festgelegt ist.
    Das Haushalts-Einkommen ist das Einkommen von allen Mitgliedern in einem Haushalt.
    Zum Beispiel die Löhne von allen Haushalts-Mitgliedern zusammen.
    Unter folgenden Downloads können Sie Ihr Haushalts-Einkommen selbst berechnen:
     Link zum Informations-Blatt für die Einkommens-Berechnung in schwerer Sprache
     Link zur Berechnungs-Hilfe in schwerer Sprache

Wie lange haben Sie Zeit für das Förder-Ansuchen?

Zuerst muss Ihnen das AMS mitteilen, wie viel Geld Sie vom AMS bekommen.
Dann müssen Sie den Antrag beim Land Tirol einreichen.
Der Antrag muss innerhalb von 2 Wochen beim Amt der Tiroler Landes-Regierung sein.
Diese 2 Wochen werden ab dem Datum gerechnet, das auf der Mitteilung vom AMS steht.
Sie müssen den Antrag online einreichen.

Unter diesem Link kommen Sie zum online-Formular:

Download Online-Formular in schwerer Sprache

Was müssen Sie bei der Förderung beachten?

Für die Förderung gibt es verschiedene Richtlinien,
das sind bestimmte Regeln.
In den Richtlinien steht zum Beispiel, welche Voraussetzungen es gibt
oder wie viel Geld Sie bekommen.

Unter folgenden Links können Sie diese Richtlinien und das Online-Formular herunter laden:

 Download der Rahmen-Richtlinien in schwerer Sprache

 Download der Richtlinie Fachabschluss-Beihilfe in schwerer Sprache

Download Online-Formular in schwerer Sprache

________________________________________

Kontakt

Unsere Sachbearbeiterin Ninja Kofler und unser Sachbearbeiter
Manuel Kranebitter bearbeiten Ihren Antrag.
Sie geben Ihnen gern weitere Informationen.