Konkreter Wolfsverdacht in Osttirol

Zwei tote Schafe im Gemeindegebiet von Leisach

Kategorien:  BH Lienz AutorIn: Christa Entstrasser-Müller

Zwei Schafe wurden am Freitag, den 21. August 2020, im Gemeindegebiet von Leisach in Osttirol tot aufgefunden und der Behörde gemeldet. Der zuständige Amtstierarzt hat die Tiere begutachtet. Aufgrund der festgestellten Verletzungen an den zwei Tieren besteht der konkrete Verdacht, dass die beiden Schafe von einem Wolf gerissen wurden. Für die weitere Abklärung wurden Proben entnommen. Diese werden zur DNA-Analyse an das Forschungsinstitut für Wildtierkunde an der Veterinärmedizinischen Universität Wien geschickt.  

Im Mai dieses Jahres wurden im Gemeindegebiet von Matrei in Osttirol fünf Schafe nachweislich von einem Wolf gerissen. Es handelte sich dabei um ein Tier aus der italienischen Population.