Das Land Tirol trauert um einen großen Künstler

Nachruf auf Lois Weinberger

Kategorien:  LRin PalfraderLH PlatterKunst & Kultur

Tief betroffen zeigen sich Landeshauptmann Günther Platter und Kulturlandesrätin Beate Palfrader über das Ableben von Lois Weinberger. „Tirol verliert einen bedeutenden Künstler, der national und international große Erfolge feierte. Mit seinen Werken zu den Themen Natur und Zivilisation traf er den Nerv der Zeit und wusste aufzurütteln. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen, insbesondere seiner Frau Franziska Weinberger, mit der ihn phasenweise auch eine intensive künstlerische Zusammenarbeit verband.“

Lois Weinberger hat die Diskussion zum Verhältnis von Kunst und Natur seit den 1990er Jahren maßgeblich geprägt und blieb trotz der internationalen Anerkennung Tirol stets verbunden.

1947 in Stams geboren, besuchte der ausgebildete Schlosser und Kunstschmied die Wiener Kunstschule. 1991 wurde Weinberger zur Biennale in Sao Paolo eingeladen, 2009 zeigte er sein Werk gemeinsam mit seiner Frau Franziska Weinberger im Österreichischen Pavillon der Biennale Venedig. 1997 nahm er an der documenta Kassel teil und 2017 an der documenta in Kassel und Athen.

Das Land Tirol würdigte sein Werk im Jahr 2006 mit dem Tiroler Landespreis für Kunst. 2014 erhielt er den Kunstpreis der Klocker-Stiftung sowie andere wichtige Preise.