Land Tirol belohnt Leistungen besonders tüchtiger Lehrlinge

Begabtenförderungsfeier für Lehrlinge aus dem Bezirk Innsbruck-Land

Kategorien: LR Tratter, Arbeit & Wirtschaft AutorIn: Eva Horst-Wundsam

Mit der Gewährung einer Prämie würdigt das Land Tirol Lehrlinge, die sich während ihrer Ausbildung in der Berufsschule und im Betrieb besonders engagieren. „Die Begabtenförderung ist nicht nur ein individueller Leistungsanreiz, sondern ein Beitrag dafür, das allgemeine Ausbildungsniveau bei Lehrlingen anzuheben. Es ist mir zudem sehr wichtig, den Blick der Öffentlichkeit auf die vielfältigen Potenziale der dualen Ausbildung und die Bedeutung künftiger Fachkräfte für den Wirtschaftsstandort Tirol zu lenken“, informiert LR Johannes Tratter. Der Tiroler Arbeitslandesrat überreichte gestern, Montagabend, im Rahmen einer Feier in der Tiroler Fachberufsschule für Tourismus in Absam entsprechende Urkunden an 34 Lehrlinge aus dem Bezirk Innsbruck-Land.

In Tirol gibt es über 180 verschiedene Lehrberufe. In unserem Bundesland absolvieren aktuell 10.708 junge Menschen in 3.443 Lehrbetrieben eine Lehre. Im Bezirk Innsbruck-Land bilden derzeit 599 Lehrbetriebe 1.624 Lehrlinge aus. Die stärksten Sparten sind Gewerbe und Handwerk gefolgt von Handel sowie Tourismus und Freizeitwirtschaft. (Quelle: Lehrlingsstatistik 2016 der WK Tirol).

Information zur Begabtenförderung

Die Begabtenförderung des Landes ist eine Anerkennungsprämie für herausragende Leistungen während der Lehrausbildung, in deren Genuss jene Lehrlinge kommen, die sich schulisch und im Lehrbetrieb besonders ausgezeichnet haben. Die Prämien liegen zwischen 50 Euro und 340 Euro. Die Urkunden werden vier bis fünf Mal jährlich im Rahmen einer Feier persönlich übergeben. Der Nachweis besonderer Leistungen erfolgt durch das Berufsschulzeugnis, die Leistungsbeurteilung durch den Lehrbetrieb, das Zeugnis der mit Auszeichnung bestandenen Lehrabschlussprüfung sowie die Urkunde für das Goldene Leistungsabzeichen beim Lehrlingswettbewerb der Wirtschaftskammer.

Downloads