Land Tirol unterstützt Familien

Jetzt Stipendien und Fahrtkostenzuschüsse beantragen

Kategorien: LRin Palfrader, Familie, Bildung, Schule, LH Platter AutorIn: Antonia Pidner
LRin Beate Palfrader und LH Günther Platter wollen Familien bestmöglich unterstützen.
LRin Beate Palfrader und LH Günther Platter wollen Familien bestmöglich unterstützen.

„Der Grundstein für beruflichen Erfolg ist eine solide Ausbildung“, sind LH Günther Platter und Bildungslandesrätin Beate Palfrader überzeugt. Die gewünschte Ausbildung absolvieren zu können, ist aber nicht immer eine Selbstverständlichkeit. Damit alle Tiroler Jugendlichen dies tun können, unterstützt das Land Tiroler Familien mit Stipendien und Fahrtkostenzuschüssen. Im Schul- bzw. Studienjahr 2016/2017 erhielten 901 SchülerInnen und Studierende Stipendien. Dafür nahmen Land Tirol und Landesgedächtnisstiftung insgesamt 817.000 Euro in die Hand.

Landesstipendien für SchülerInnen

Um ein Landesstipendium können SchülerInnen von der fünften bis zur achten Schulstufe ansuchen, die aus zwingenden Gründen in einem Internat untergebracht werden. Darüber hinaus werden auch Stipendien an sozial bedürftige SchülerInnen der neunten Schulstufe vergeben, die eine mittlere oder höhere allgemeinbildende oder berufsbildende Schule absolvieren. Ab der zehnten Schulstufe gibt es nur dann eine Unterstützung, wenn trotz Vorliegens einer sozialen Bedürftigkeit kein Anspruch auf eine Schülerbeihilfe des Bundes besteht. Es besteht kein Rechtsanspruch.

Fahrtkostenzuschüsse für InternatsschülerInnen

Jugendliche der fünften bis achten Schulstufe, die in einem Internat untergebracht werden müssen, werden vom Land Tirol mit einem Fahrtkostenzuschuss unterstützt. Für SchülerInnen ab der neunten Schulstufe, die eine Schule außerhalb Tirols besuchen, wird ein Fahrtkostenzuschuss des Landes bereitgestellt, wenn diese nachweisen können, dass ihnen nach Abzug aller Bundesbeihilfen ein Selbstbehalt von mindestens 100 Euro verbleibt. Die Fahrtkostenzuschüsse des Landes für InternatsschülerInnen werden unabhängig vom Familieneinkommen bereitgestellt.

Die Antragsformulare liegen in den Tiroler Schulen auf. Diese können auch unter der Telefonnummer 0512/508-3759 oder per E-Mail  landesgedaechnisstiftung@tirol.gv.at angefordert oder unter  www.tirol.gv.at/landesgedaechtnisstiftung ausgedruckt werden.