„Lehrling des Monats April 2019“ heißt Patrick Ruez

Lehrling im Universitäts-Sportinstitut in Innsbruck von Arbeitslandesrätin Beate Palfrader ausgezeichnet.

Kategorien:  Arbeit LRin Palfrader AutorIn: Rainer Gerzabek
Arbeitslandesrätin Beate Palfrader gratulierte Patrick Ruez zum "Lehrling des Monats April 2019".
Arbeitslandesrätin Beate Palfrader gratulierte Patrick Ruez zum "Lehrling des Monats April 2019".
V. li. nach re. bei der Auszeichnungsfeier Karl Ischia (WK-Obmann des Bezirks Innsbruck-Stadt), Roland Teissl (Lehrlingskoordinator des Landes Tirol), Martin Schaffenrath (Kammerrat der Arbeiterkammer), Arbeitslandesrätin Beate Palfrader, Lehrling Patrick Ruez, Ausbildnerin Simone Strickner und Helmut Weichselbaumer (Direktor des Universitäts-Sportinstituts Innsbruck.
V. li. nach re. bei der Auszeichnungsfeier Karl Ischia (WK-Obmann des Bezirks Innsbruck-Stadt), Roland Teissl (Lehrlingskoordinator des Landes Tirol), Martin Schaffenrath (Kammerrat der Arbeiterkammer), Arbeitslandesrätin Beate Palfrader, Lehrling Patrick Ruez, Ausbildnerin Simone Strickner und Helmut Weichselbaumer (Direktor des Universitäts-Sportinstituts Innsbruck.

Der „Lehrling des Monats April 2019“ heißt Patrick Ruez, kommt aus Innsbruck und absolviert eine Lehre zum Sportadministrator im dritten Lehrjahr an der Leopold-Franzens-Universität am Universitäts-Sportinstitut in Innsbruck. Arbeitslandesrätin Beate Palfrader überreichte bei einem Besuch am Universitäts-Sportinstitut persönlich die Auszeichnung an den sportlichen Lehrling.

„Ich freue mich immer wieder aufs Neue, wenn ich im Rahmen der Lehrlingsauszeichnung des Landes Tirol so tüchtige junge Leute wie Patrick Ruez kennenlernen darf. Tirol braucht so engagierte Fachkräfte, um als attraktiver Bildungs- und Wirtschaftsstandort auch in Zukunft an vorderster Stelle zu stehen“, erklärte LRin Palfrader im Universitäts-Sportinstitut anlässlich der Ehrung des Lehrlings des Monats. „Mit dieser Auszeichnung holt das Land Tirol bewusst die besten Lehrlinge vor den Vorhang, um ihnen unsere Wertschätzung zu zeigen und die Bedeutung ihrer Leistungen für Tirol und die Gesellschaft hervorzuheben.“

Patricks breites Sportausbildungsprogramm

Patrick hat die zweite Fachklasse abgeschlossen und wurde von seinem Ausbildungsbereich an der Uni Innsbruck besonders für seine Verlässlichkeit, Kollegialität, Pünktlichkeit und seinen Fleiß gelobt. Er hat verschiedene interne Fortbildungen besucht, den Kindertrainerdiplomkurs 1, den Rettungsschwimmkurs zum Helfer, die Ausbildung zum Bademeister und ein Auslandspraktikum in Schottland absolviert. Zudem hat er noch am Dreh zum Filmprojekt im Rahmen der Diplomarbeit „Uni-Karriere mit Lehre - Produktion eines Werbefilms von HAK-SchülerInnen“ teilgenommen.

Sportengagement als Kindertrainer

Patrick Ruez ist Mitglied der U18-Fußballmannschaft der Sportvereinigung Reichenau Innsbruck, wo er bereits als Kindertrainer eingesetzt wird. Weitere Hobbies sind Fußball, Volleyball, Skifahren, Klettern und Flag Football (eine Variante des American Football).

Link zum Landes-Kurzfilm über die Auszeichnung "Lehrling des Monats April 2019": Externer Link https://www.youtube.com/watch?v=2EqArrOlERU

Wie wird man „Lehrling des Monats“?

„Das Land Tirol braucht gute Fachkräfte. Lehrlinge von heute sind die Fachkräfte von morgen“, betont LRin Beate Palfrader und erklärt: „Die Auszeichnung ‚Lehrling des Monats‘ wird für besondere Leistungen am Arbeitsplatz und in der Berufsschule sowie besonderes gesellschaftliches Engagement vergeben.“ Über die Auszeichnung entscheidet eine Jury aus VertreterInnen des Landes Tirol, der Wirtschaftskammer Tirol, der Arbeiterkammer Tirol und der Berufsschulen. Der „Lehrling des Jahres“ wird im Folgejahr im Rahmen einer Galanacht aus dem Kreis der zwölf Lehrlinge des Monats gewählt.

Jetzt online „Lehrling des Jahres 2018“ wählen

Noch bis zum 28. April 2019 kann man online den „Lehrling des Jahres 2018“ wählen: Unter dem Link Externer Link www.lehrlingdesjahres.tirol findet man die zwölf Lehrlingsporträts von Jänner bis Dezember 2018 samt einem Bewerbungsvideo. Schauen Sie sich das an und stimmen Sie dann ab!