LRin Palfrader: „Weiterbildungspass bleibt ein Erfolgsmodell“

50 Zertifikate und Diplome beim 23. LehrlingsausbilderInnen-Kongress überreicht.

Kategorien:  Arbeit Wirtschaft Bildung Soziales Jugend LRin Palfrader AutorIn: Rainer Gerzabek
(V. li) Josef Mitschnigg (Bodner Gruppe),  AK-Kammerrat Werner Salzburger, LRin Beate Palfrader, WK-Vizepräsidentin Martina Entner, Thomas Bodner (Bodner Gruppe), ÖGB-Vorsitzender Stv. Gerhard Seier
(V. li) Josef Mitschnigg (Bodner Gruppe), AK-Kammerrat Werner Salzburger, LRin Beate Palfrader, WK-Vizepräsidentin Martina Entner, Thomas Bodner (Bodner Gruppe), ÖGB-Vorsitzender Stv. Gerhard Seier
(V. li) AK-Kammerrat Werner Salzburger, WK-Vizepräsidentin Martina Entner, Sonja Guglberger (Schenker & Co AG), LRin Beate Palfrader, ÖGB-Vorsitzender Stv. Gerhard Seier
(V. li) AK-Kammerrat Werner Salzburger, WK-Vizepräsidentin Martina Entner, Sonja Guglberger (Schenker & Co AG), LRin Beate Palfrader, ÖGB-Vorsitzender Stv. Gerhard Seier

Veranstaltungsort für den AusbilderInnenkongress ist traditionell ein Unternehmen – heuer lud die Ing.-Hans-Bodner-Baugesellschaft in das Kultur Quartier Kufstein, wo Bildungs- und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader Zertifikate und Diplome an 50 LehrlingsausbilderInnen überreicht hat. Im Rahmen des Tiroler Weiterbildungspasses erhalten Teilnehmende nach Abschluss zentraler Meilensteine Zertifikate sowie ein Diplom. In Tirol haben im Jahr 2018 3.390 Betriebe knapp 11.000 Lehrlinge ausgebildet.

„Unser Ziel ist, die hohe Ausbildungsqualität für Lehrlinge zu erhalten und die weit über unsere Grenzen hinaus angesehene duale Ausbildung im Kampf gegen den Fachkräftemangel weiter zu forcieren. Deshalb hat das Land Tirol mit dem Weiterbildungspass für Lehrlingsausbilderinnen und Lehrlingsausbilder eine starke Fortbildungsbasis geschaffen, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut“, betonte Bildungs- und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader bei der Überreichung von elf Diplomen sowie 39 Zertifikaten der Stufe eins (28) und der Stufe zwei (11). Die zwei Zertifikatsstufen und das Diplom bilden jeweils die Abschlussdokumente der drei Fortbildungsniveaus.

Karriere mit Lehre

„Das Land Tirol ist bemüht, die Potenziale der Lehre für die Gesellschaft immer wieder aufzuzeigen. Denn die Lehrlinge von heute bilden das Rückgrat der Tiroler Wirtschaft von morgen. Mit der Fachkräfteoffensive versuchen wir, dem steigenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Wir brauchen solche Initiativen, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können“, erklärte LRin Palfrader bei der Auszeichnungsfeier. Zugleich richtete sie auch einen Dank an Tirols Wirtschaft: „Ich bedanke mich bei unseren Betrieben und allen Ausbilderinnen und Ausbildern, die sich mit so großem Einsatz für unsere Tiroler Lehrlinge engagieren und ihnen damit eine hervorragende Ausbildung und beste Zukunftsaussichten zukommen lassen.“

Erfolgreiche Ausbildungsbilanz

Seit der Einführung des Weiterbildungspasses für LehrlingsausbilderInnen im Jahr 2005 haben mit dem heutigen Abend insgesamt 125 Lehrlingsausbilderinnen ein Diplom erhalten, 164 ein Zertifikat der Stufe zwei und 307 ein Zertifikat der Stufe eins.

Was ist das „Ausbilderforum Tirol“?

Das Ausbilderforum Tirol als Organisator des 23. LehrlingsausbilderInnen-Kongress ist eine langjährige Kooperation des Landes Tirol mit der Arbeiterkammer Tirol, der Wirtschaftskammer Tirol und dem Österreichischen Gewerkschaftsbund. Beratend sind das Berufsförderungsinstitut und das Wirtschaftsförderungsinstitut Tirol beteiligt. Hauptfinanzier ist das Land Tirol. Die Geschäftsstelle liegt bei der Arbeitsmarktförderungsgesellschaft Tirol.