Voller Erfolg für Aktion „1+4 – I nimm eich mit“

3.000 zusätzliche Fahrgäste am „autofreien Tag“ alleine auf der S-Bahn

Kategorien: LHStvin Felipe, Verkehr AutorIn: Paul Aigner

Auf Einladung von Land Tirol, ÖBB und VVT und allen anderen Tiroler Verkehrsunternehmen, waren am 22. und am 23. September alle Tiroler Öffis für BesitzerInnen einer VVT-Jahreskarte eine gratis Mitfahrgelegenheit für bis zu vier weitere Fahrgäste. Laut Zählungen der ÖBB am Samstag, der mit Schönwetter wie geschaffen für wunderbare Ausflüge war, packten alleine auf der S-Bahn Strecke im Inntal zwischen Jenbach und Telfs rund 3.000 TirolerInnen die Gelegenheit beim Schopf und nutzten die Schiene für ihre Wochenendaktivitäten. „Ich bin begeistert davon, dass wir wieder viele Menschen in diesem Land zum Öffi-Ausprobieren einladen haben können. Und ich bin mir sicher, der Eine oder die Andere wird sich schon bald ein Tirolticket kaufen und um 490 Euro im Jahr alle Öffis in Tirol nutzen", sagt LHStvin Ingrid Felipe.

ÖBB-Regionalmanager René Zumtobel freut sich über starke Nutzung des Schienenangebots: „Ich bin überzeugt, das Angebot der ÖBB in Tirol spricht für sich: An einem Werktag sind 390 Nahverkehrszüge, vielfach im Halbstundentakt im ganzen Land unterwegs, um die Menschen sicher, bequem und pünktlich an ihr Ziel zu bringen. Es freut mich, wenn wir mit Aktionen wie dieser gemeinsam immer mehr Menschen die Vorteile des Bahnfahrens schmackhaft machen und sie zum Umstieg bewegen können.“ Den Erfolg des Ausbaus der öffentlichen Verkehrsmittel in Tirol unterstreicht der Geschäftsführer des Verkehrsverbund Tirol (VVT), der seit knapp einem Jahr Verantwortung im Landesunternehmen übernommen hat. „Wir haben mit den neuen Öffi-Tarifen seit 1. Juni ein unschlagbares Angebot zum Umstieg vom Auto in den Bus, in den Zug und in die Straßenbahn gelegt. Und der Erfolg gibt uns recht“, erinnert Alexander Jug an die Verdoppelung der verkauften Jahrestickets ohne Ermäßigung von 12.000 auf über 24.000 Stück binnen weniger Monate.