44,6 Millionen Euro für Wirtschaftsförderungen im Jahr 2018

LRin Zoller-Frischauf zieht erfolgreiche Jahresbilanz

Kategorien:  LRin Zoller-Frischauf Wirtschaft AutorIn: Maximilian Brandhuber
LRin Patrizia Zoller-Frischauf zieht eine erfolgreiche Förderungsbilanz in Tirol.
LRin Patrizia Zoller-Frischauf zieht eine erfolgreiche Förderungsbilanz in Tirol.

Das Land Tirol genehmigte für das Jahr 2018 Landesförderungen in der Gesamthöhe von 44,6 Millionen Euro für 1.829 Projekte. Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf zieht erfolgreiche Jahresbilanz und unterstreicht die Notwendigkeit der Förderungen: „Mit der Wirtschaftsförderung fördern wir ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum, um bestehende Arbeitsplätze abzusichern und neue zu schaffen. Wir unterstützen die Tiroler Wirtschaftstreibenden bei ihren Projekten und Investitionen. Es geht auch darum, Kooperationen von Wirtschaft und Wissenschaft zu fördern und die Ansiedelung und den Ausbau von Unternehmen voranzutreiben.“

Wettbewerbsfähigkeit für die Zukunft sichern

Ein weiteres Ziel der Wirtschaftsförderung ist für LRin Zoller-Frischauf die Bewahrung der Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Tirol. „Nur wenn die Tiroler Unternehmen in ihren Geschäftsfeldern zukunftsfit und wettbewerbsfähig sind, können wir als Standort erfolgreich am Markt bestehen.“

Förderungen online beantragen

Die Wirtschaftsförderung kann via Online-Formular beantragt werden. „Mit dem E-Government bieten wir unseren Bürgerinnen und Bürgern sowie den Unternehmen eine zeitgemäße, unbürokratische und schnelle Abwicklung von Förderansuchen. Im Vordergrund steht dabei der Ausbau der Bürgerfreundlichkeit, Flexibilität, und Transparenz“, so LRin Zoller-Frischauf.

Die Online-Formulare zur Förderbeantragung können unter Externer Link www.tirol.gv.at/buergerservice/e-government/formulare aufgerufen werden.


Factbox Förderungen Bezirke

Imst: 4 Millionen
Innsbruck-Stadt: 5,7 Millionen
Innsbruck-Land: 7,7 Millionen
Kitzbühel: 3 Millionen
Kufstein: 6,7 Millionen
Landeck: 4 Millionen
Lienz: 6,3 Millionen
Reutte: 1,8 Millionen
Schwaz: 5,4 Millionen