Bundesfinale von „Prima la musica“ lässt Innsbruck erklingen

Teilnehmerrekord: Rund eintausend junge Musiktalente aus ganz Österreich messen sich im Wettbewerb

Kategorien: LH Platter, LRin Palfrader, Kunst & Kultur AutorIn: Elisabeth Huldschiner
LH Platter und LRin Palfrader laden zu Prima la musica ein.
LH Platter und LRin Palfrader laden zu Prima la musica ein.

Nachdem im März 2018 der Landeswettbewerb von „Prima la musica“ mit über 980 Nachwuchstalenten aus Tirol und Südtirol über die Bühne ging, startet am 25. Mai in Innsbruck der Bundeswettbewerb. Die 137 FinalistInnen aus Tirol sowie 84 aus Südtirol messen sich dabei mit rund eintausend Teilnehmenden aus ganz Österreich beim bundesweit größten Jugendmusikwettbewerb.

„Die hohe Teilnehmerzahl ist ein Rekord – es haben sich dieses Jahr so viele ausgezeichnete junge Musikerinnen und Musiker für das Finale qualifiziert wie noch nie“, freuen sich LH Günther Platter und Kulturlandesrätin Beate Palfrader. „Neben einer hohen Musikalität sind es Leistungsbereitschaft, Hingabe und Mut, die diese jungen Menschen an den Tag legen. Wir heißen die Teilnehmenden hier in Innsbruck willkommen und wünschen allen viel Erfolg.“

Das Bundesfinale findet vom 25. Mai bis 6. Juni 2018 statt. Schauplätze sind neben dem Tiroler Landeskonservatorium, der Musikschule Innsbruck und dem BORG Innsbruck auch der Congress Innsbruck sowie die Pfarrkirche St. Nikolaus.

Abschlusskonzert am 9. Juni 2018 Am Samstag den 9. Juni 2018 geben ausgewählte Musiktalente aus ganz Österreich zum Abschluss ein gemeinsames Konzert im Congress Innsbruck. Darüber hinaus findet auch die Preisverleihung statt. Beginn ist 15 Uhr, der Eintritt ist frei.

Das Programmheft des Bundeswettbewerbes sowie weitere Informationen finden Sie unter  www.tmsw.at oder  www.musikderjugend.at.