Coronavirus: Behördliche Abklärungen an Arbeitsstätte abgeschlossen

62 umfassende Untersuchungen, 12 Personen unter Quarantänemaßnahmen

Kategorien:  LH Platter Gesundheit AutorIn: Florian Kurzthaler

 

Seit gestern Dienstagnachmittag bis zum späten Abend fanden an der Arbeitsstätte der am Coronavirus erkrankten Frau umfassende Abklärungen seitens der Gesundheitsbehörden statt. „Wir haben bei allen 62 getesteten Personen Untersuchungen und zur Sicherheit auch Abstrichproben vorgenommen. Zudem wurden alle Personen registriert und befragt sowie über die notwendigen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen informiert“, erklärt Landessanitätsdirektor Franz Katzgraber.

Alle 62 Getesteten wiesen einen guten Gesundheitszustand auf. Aufgrund des engen Kontaktes mit der erkrankten Frau wurden von diesen 62 getesteten Personen neun unter Quarantäne gestellt. Ebenso in Quarantäne sind drei weitere Personen, die zum engen sozialen Umfeld der Erkrankten zählen. „Für die zwölf Personen wurde eine Isolierung angeordnet, die zwei Wochen andauern muss und polizeilich überwacht wird. Zudem müssen die Personen für diesen Zeitraum laufend ihren Gesundheitszustand überwachen. Alle Personen wurden von den Behörden umfassend über das weitere Procedere informiert“, erklären Landeshauptmann Günther Platter und Innenminister Karl Nehammer abschließend.