L 313 Fendler Straße nach Hangrutsch gesperrt

Notweg ab Samstagmittag befahrbar

AutorIn: Bettina Sax

Nach einem Hangrutsch am Samstagmorgen auf der L 313 Fendler Straße zwischen Prutz und Fendels bleibt die Straße vorläufig für den gesamten Verkehr gesperrt. Circa 400 Kubikmeter Lockermaterial haben sich in einer flachgründigen Rutschung in Bewegung gesetzt. Die Landesgeologie hat nach einem Lokalaugenschein heute, Samstag, die Sicherungsmaßnahmen festgelegt. „Da weiteres instabiles Material rutschgefährdet ist und aufgrund der prognostizierten Niederschläge wird die L 313 bis auf weiteres gesperrt bleiben“, erklärt Roman Ausserlechner von der Landesgeologie.

Der Notweg ist seit heute, Samstag 14 Uhr, freigegeben. Dieser ist in Folge täglich von 6 bis 20 Uhr geöffnet. Den anreisenden Gästen wird empfohlen ihre Fahrzeuge bei der Talstation der Fendlerbahn in Ried zu parken und mit der Seilbahn nach Fendels zu fahren. Die Seilbahn ist heute, Samstag, und morgen, Sonntag, von 8 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. Aufgrund der Schneesituation im betroffenen Gebiet sind Schneeketten erforderlich. 

Notweg ab Mittag befahrbar

„Es wird derzeit an der Errichtung eines Notweges gearbeitet. Wir gehen davon aus, dass dieser ab Mittag für den Verkehr freigegeben werden kann“, so Geologe Ausserlechner. Ab Montag sollen die Sanierungs- und Sicherungsmaßnahmen starten, im Rahmen dessen ein Sicherungsnetz angebracht wird. Die Dauer der Sperre ist derzeit noch nicht absehbar.