LH Platter: „Innovative Produktion in Kundl steht für ungebrochene Stärke des Wirtschaftsstandortes Tirol“

Tiroler Spitzenprodukt geht in die ganze Welt

Kategorien:  LH PlatterLRin Zoller-FrischaufForschung & InnovationArbeit & Wirtschaft

Heute, Dienstag, wurde bekannt, dass ein neues Netzhaut-Präparat am Wirtschaftsstandort Tirol produziert wird.

Für LH Günther Platter ist diese Meldung mehr als erfreulich: „Abseits vom Thema Corona hat das Pharmaunternehmen Novartis in Kundl die Produktion dieses innovativen Wirkstoffs aufgenommen. Das ist ein sehr starkes Signal aus Tirol und für Tirol. Exklusiv von Kundl aus wird dieses Spitzenprodukt in die ganze Welt geliefert. Gleichzeitig ist das ein Schritt hin zur Normalität nach der Corona-Pandemie, wofür sich die Tiroler Unternehmen schon jetzt mit viel Know-How und bestens qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vorbereiten. Die Corona-Zeit verstreicht in Tirol nicht ungenützt.“

So werde der Wirtschaftsstandort Tirol wesentlich gestärkt: „Mit diesem Schritt werden Arbeitsplätze in Tirol geschaffen – auch wird die für unseren Wohlstand wichtige Wertschöpfung im Land generiert. Damit wird nicht nur der Wirtschaftsstandort gestärkt. Schlussendlich ist es auch die Tiroler Bevölkerung, die von der regionalen Produktion eines weltweit gefragten Produktes hierzulande profitiert.“

„Auf die heimischen Unternehmen können wir stolz sein – vom Weltmarktführer bis zum ‚Hidden Champion‘ ist bei uns im Land alles vertreten. Tirol ist und bleibt ein attraktiver, wettbewerbsfähiger Wirtschaftsstandort“, ergänzt die für Innovation zuständige Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf.