LHStvin Felipe: „Tiroler Naturparke sind die beste Werbung für unser Land"

Naturparkgipfel am Kaunergrat

Kategorien: LHStvin Felipe, Umwelt, Naturschutz
Die GeschäftsführerInnen der Naturparke mit LHStvin Ingrid Felipe und mit Gastgeber Ernst Partl (ganz links stehend)
Die GeschäftsführerInnen der Naturparke mit LHStvin Ingrid Felipe und mit Gastgeber Ernst Partl (ganz links stehend).

Das traditionelle Zusammentreffen der fünf Tiroler Naturparke fand dieses Jahr im Naturpark Kaunergrat (Pitztal-Fließ-Kaunertal) statt. Der Einladung folgten nicht nur die GeschäftsführerInnen aller Naturparke, sondern auch LHStvin Ingrid Felipe als zuständiges Regierungsmitglied.

Die gemeinsame Wanderung führte die Gruppe dem Kaunergrat entlang bis zur Verpeilhütte, im Herzen des Kaunergrats. Sprichwörtlicher Höhepunkt des Treffens war die Besteigung des Madatschkopfes im Kaunertal. Die beiden Tage wurden aber auch dazu verwendet, Ideen für zukünftige gemeinsame Projekte und Aktivitäten zu schmieden. „Die erfolgreiche Arbeit der fünf Tiroler Naturparke wird in den letzten Jahren immer stärker von der Tiroler Bevölkerung wahrgenommen. Und das ganz zu Recht. Die Tiroler Naturparke sind schon lange unverzichtbare Säulen des Tiroler Naturschutzes. Gut verwaltete Naturparke sind auch die beste Werbung für die Tiroler Natur“, sagte LHStvin Felipe.

Die fünf Tiroler Naturparke bedecken rund 18 Prozent der Landesfläche. Mit dem Prädikat Naturpark sind folgende Schutzgebiete ausgezeichnet: Tiroler Lech, Ötztal, Kaunergrat, Zillertaler Alpen und Karwendel.