Pünktlich zu Ferienbeginn: Spiel-mit-mir-Wochen entlasten Eltern bei der Kinderbetreuung

Land Tirol fördert 20 teilnehmende Gemeinden, Vereine und Organisationen mit rund 220.000 Euro

Kategorien:  LRin Zoller-FrischaufGesellschaft & Soziales AutorIn: Jakob Kathrein
Landesrätin Zoller-Frischauf: „Mit den ,Spiel-mit-mir-Wochen‘ leisten die vom Land Tirol unterstützten, teilnehmenden Organisationen einen wertvollen Beitrag zur flächendeckenden Kinderbetreuung in diesem besonderen Sommer. HINWEIS: Dieses Bild ist vor der Coronakrise entstanden.
LRin Zoller-Frischauf: „Mit den ,Spiel-mit-mir-Wochen‘ leisten die vom Land Tirol unterstützten, teilnehmenden Organisationen einen wertvollen Beitrag zur flächendeckenden Kinderbetreuung in diesem besonderen Sommer. HINWEIS: Dieses Bild ist vor der Coronakrise entstanden.
Landesrätin Zoller-Frischauf: „Bei den Spiel-mit-mir-Wochen 2020 erwarten die Kinder Spiel und Spaß bei den verschiedensten Aktivitäten.“ HINWEIS: Dieses Bild ist vor der Coronakrise entstanden.
LRin Zoller-Frischauf: „Bei den Spiel-mit-mir-Wochen 2020 erwarten die Kinder Spiel und Spaß bei den verschiedensten Aktivitäten.“ HINWEIS: Dieses Bild ist vor der Coronakrise entstanden.

Von Schatzsuchen über Wandern und Sporteln bis zum Englisch-Camp oder dem Erste-Hilfe-Kurs – Auch in diesen Sommerferien wird das Kinderbetreuungsangebot im Rahmen der „Spiel-mit-mir-Wochen“ mit verschiedensten Angeboten erweitert. Insgesamt 20 Tiroler Gemeinden, Vereine und Organisationen aus ganz Tirol bieten heuer eine Ferienbetreuung mit abwechslungsreichem Programm inklusive Mittagstisch an. Vom Land Tirol werden sie dabei mit rund 220.000 Euro unterstützt. Drei weitere Gemeinden haben zudem noch eine Einreichung von Projekten für eine Landesförderung angekündigt.

„Für viele Eltern ist die Organisation einer passenden Ferienbetreuung für ihre Kinder eine Herausforderung – sie benötigen jetzt angesichts der Coronakrise und der vergangenen, anstrengenden Zeit, die hinter ihnen liegt, mehr denn je eine Entlastung. Mit den ,Spiel-mit-mir-Wochen‘ leisten die vom Land Tirol unterstützten, teilnehmenden Organisationen einen wertvollen Beitrag zur flächendeckenden Kinderbetreuung in diesem besonderen Sommer. Die entsprechenden Hygienevorschriften und Voraussetzungen, die der Bund festgelegt hat, müssen dabei jeweils beachtet werden“, betont Familienlandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf. Als zusätzliche Unterstützung übernimmt das Land Tirol pro Ferienaktion 75 Prozent der Mehrkosten, die durch Hygienemaßnahmen entstehen.

Mit der Ferienaktion „Spiel-mit-mir-Wochen“ fördert das Land Tirol ganztägige Kinderbetreuungsprojekte mit Mittagstisch für Kinder von 3-14 Jahren als Ergänzung zu bereits bestehenden Kinderbetreuungsangeboten. Im Sommer 2019 wurde das Angebot des Landes zuletzt von 23 Gemeinden, Vereinen und Organisationen wahrgenommen.

Weitere Informationen unter www.tirol.gv.at/gesellschaft-soziales/familie/spiel-mit-mir-wochen.


Fact Box: Teilnehmende Projektträger

 

Gemeinden: Kematen, Kössen, Mieming, Schwendt, Volders, Wenns, Jenbach, Imst, Kufstein, Alpbach

 

Organisationen/Vereine: Eltern-Kind-Zentrum Kirchbichl-Angath, Eltern-Kind-Zentrum Schwaz, Osttiroler Kinderbetreuungszentrum Lienz, Osttiroler Kinderbetreuungszentrum Sillian, Kindergruppe Kunterbunt Jochberg, Kinderfreunde Tirol (Hall in Tirol, Wörgl), Verein Kommunity Wörgl, SGS Brixen-Westendorf, SGS Hopfgarten-Itter.