Staller Sattel für landwirtschaftlichen Verkehr geöffnet

Eingeschränkte Öffnung ab Freitag, 29. Mai, 17 Uhr

Kategorien:  LHStv GeislerVerkehr

Die Wintersperre am Staller Sattel ist nach umfangreichen Schlägerungsarbeiten nunmehr auch von Südtiroler Seite aufgehoben. Ein Grenzübertritt auf der Verbindung zwischen dem Osttiroler Defereggental und dem Südtiroler Antholzer Tal ist ab Freitag, den 29. Mai ab 17 Uhr aufgrund einer aktuell geltenden Verordnung auf jenen Verkehr eingeschränkt, der in unmittelbarem Zusammenhang mit land- und forstwirtschaftlichen Arbeiten in der Grenzregion liegt. Dies ist beim Grenzübertritt glaubhaft zu machen. Grenzübertritte aus anderen Gründen sind nicht zulässig!

Zudem ist ein Grenzübertritt ausschließlich zwischen 9 und 11 Uhr sowie zwischen 17 und 19 Uhr möglich. Außerhalb dieser Zeiten wird die Straße gesperrt. Die Überfahrt über den 2052 Meter hoch gelegenen Pass ist von Österreich nach Italien für den land- und forstwirtschaftlichen Verkehr zu jeder vollen Stunde, von Italien in Richtung Österreich zu halben Stunde jeweils 15 Minuten lang möglich.

Die Öffnung des Staller Sattels für den land- und forstwirtschaftlichen Verkehr in der Grenzregion ist insbesondere auch für jene Südtiroler BäuerInnen wichtig, die im Defereggental Almen bewirtschaften.