Welthospiztag am 12. Oktober

LR Tilg: „Seit heuer Hospiz- und Palliativversorgung in ganz Tirol“

Kategorien:  LR Tilg Pflege

Heuer im September startete das neue Mobile Palliativteam für die Bezirke Landeck und Imst seine Arbeit. „Damit konnten wir die letzte Lücke im Land Tirol schließen“, freut sich LR Bernhard Tilg anlässlich des Welthospiztages über den jetzt abgeschlossenen flächendeckenden Ausbau der Hospiz- und Palliativversorgung in allen Bezirken: „Somit kommt diese spezialisierte Versorgung am Lebensende allen Tirolerinnen und Tirolern zu Gute.“

Das Land Tirol und die Tiroler Sozialversicherungsträger wollen mit der Hospiz- und Palliativversorgung Menschen am Lebensende und ihre Angehörigen bestmöglich unterstützen. Die Palliativteams sind beratend als Palliativkonsiliardienste in den Krankenhäusern tätig und kommen außerdem als Mobile Palliativteams nach Hause. Die Teams bestehen aus ÄrztInnen, Pflegepersonen, SozialarbeiterInnen und SeelsorgerInnen. Schwerkranke, sterbende Menschen wurden bisher schon durch die bestehenden Pflegeangebote und die HausärztInnen in den Bezirken bestmöglich versorgt. In schwierigen Situationen stehen jetzt zusätzlich die Mobilen Palliativteams zur Verfügung.

Das Mobile Palliativteam ist ein spezialisiertes Team und kommt bei schwierigen Situationen, sei es in medizinischer, pflegerischer oder psychosozialer Hinsicht, unterstützend hinzu. Das Miteinander mit den bestehenden Strukturen steht im Vordergrund. „Wir wollen mit unseren Teams den mobilen und niedergelassenen Bereich bestmöglich unterstützen“, betont Christina Wechselberger, Koordinatorin der Hospiz- und Palliativversorgung am Landesinstitut für Integrierte Versorgung (LIV): „Seit September können wir Menschen mit unheilbaren, fortschreitenden Erkrankungen in allen Tiroler Bezirken in ihren eigenen vier Wänden optimal versorgen.“

Weitere Informationen: Externer Link www.liv.tirol