„Faschingsbälle in Tirol sind auch ein bedeutender Wirtschaftsfaktor!“

Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf präsentiert Zahlen, Daten und Fakten zum Auftakt der Ballsaison.

Kategorien:  LRin Zoller-Frischauf Veranstaltungen Wirtschaft AutorIn: Rainer Gerzabek
CMI-Direktor Christian Mayerhofer und Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf freuen sich auf die 18 Faschingsbälle im Congress und in der Messe Innsbruck.
CMI-Direktor Christian Mayerhofer und Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf freuen sich auf die 18 Faschingsbälle im Congress und in der Messe Innsbruck.
Italienische Premiere mit dem "Ballo di Casanova" in Innsbruck.
Italienische Premiere mit dem "Ballo di Casanova" in Innsbruck.

Mit heute, Samstag, 11.11.2017, um 11.11 Uhr, zieht wieder die Faschingszeit ins Land:

Über 40.000 Gäste auf 18 Faschingsbällen allein im Congress und der Messe Innsbruck zeigen die Bedeutung der Ballsaison nicht nur als gesellschaftlichen, sondern auch als Wirtschafts-Faktor auf.

  „Stimmungsvolle Dekorationen, schöne Abendkleider, schwungvolle Bands und Orchester begleiten die Besucherinnen und Besucher von Bällen durch kurzweilige Stunden. Tanzen entspannt, verbindet und ist zudem auch nachweislich gesund. Auf einer Ballveranstaltung lernt man viele Leute kennen und kommt miteinander ins Gespräch. Eine willkommene Abwechslung zum Alltag. Gerade im digitalen Zeitalter boomen Veranstaltungen, die viele Menschen zusammenbringen in einer realen Welt. Das erleben wir nicht nur bei den Bällen, sondern auch bei den verschiedenen Messe-Veranstaltungen“, stellt LRin Patrizia Zoller-Frischauf fest.

18 Bälle im CMI

In der Congress und Messe Innsbruck GmbH (CMI) finden in der heurigen Ballsaison 18 Bälle statt –von Schulbällen über den Debütantenball der Tanzschule Polai bis zum Ball der Wirtschaft sowie den Bauernbundball. Hochgerechnet auf das ganze Land Tirol kann man von einer dreistelligen Zahl an Tanzveranstaltungen und über 100.000 BesucherInnen ausgehen. „Das ist ein bedeutender Faktor für Tirols Wirtschaft und reicht von der Gastronomie, dem Taxidienst, dem Friseur und Handel für Kleider- und Schuhverkauf bis hin zu den Veranstaltungsräumen, Dekoration und Technik“, betont die Wirtschaftslandesrätin.

Italienische Ballpremiere

„Wir freuen uns, dass wir beliebter Treffpunkt für BallbesucherInnen sein dürfen und traditionelle, angesehene Ballveranstaltungen schon seit Jahren bei uns gebucht sind“, erklärt CMI-Direktor Christian Mayerhofer. „Gerade für die jungen Tirolerinnen und Tiroler stellen Bälle eine hervorragende Gelegenheit dar, um sich erstmals am gesellschaftlichen Parkett zu bewegen.“

Premiere feiert übrigens am 17. Februar 2018 im Congress der „Ballo di Casanova“. Willkommen im Rokoko, der Welt von Giacomo Casanova mit italienischer Livemusik unterschiedlichster Genres, Artisten und Entertainer, exquisiten Köstlichkeiten aus Ita-lien und die besten Weine aus einer Überraschungsregion Italiens.