Land Tirol vergibt KünstlerInnen-Stipendien

Bis 1. März 2018 um Arbeitsaufenthalt im italienischen Paliano bewerben

Kategorien:  LRin Palfrader Kultur AutorIn: Mag. Antonia Pidner
Kulturlandesrätin Beate Palfrader freut sich auf zahlreiche Einreichungen.
Kulturlandesrätin Beate Palfrader freut sich auf zahlreiche Einreichungen.

Das Land Tirol vergibt wieder Stipendien für einen einmonatigen Arbeitsaufenthalt im Künstlerhaus in Paliano bei Rom. „Damit ermöglichen wir es Kunstschaffenden aller Sparten, über den Tellerrand zu blicken und neue Impulse für ihre künstlerische Arbeit zu erfahren“, betont Kulturlandesrätin Beate Palfrader. Vorausgesetzt wird die nachweisbar kontinuierliche Arbeit im jeweiligen Fach sowie eine Beschreibung des zu realisierenden Projektes.

Maximal zwei KünstlerInnen, die in Tirol geboren sind oder deren Lebensmittelpunkt in Tirol ist, wird jeweils ein Wohnatelier mit gemeinsamer Infrastruktur für die Monate Juni, September und Oktober 2018 zur Verfügung gestellt. Da es sich um eine zusammenhängende Wohn- und Arbeitssituation handelt, werden gemeinsame Einreichungen von maximal zwei KünstlerInnen pro Termin bevorzugt. Außerdem erhalten sie je einen Aufenthalts- und Reisekostenzuschuss in Höhe von 600 Euro.

Bewerbungen können bis spätestens 1. März 2018 mit Angabe des bevorzugten Monats, Lebenslauf und kurzer Projektbeschreibung an die Kulturabteilung im Amt der Tiroler Landesregierung, z.H. Eva-Maria Nowotny, Leopoldstraße 3 / 4. OG, 6020 Innsbruck gerichtet werden. Es gilt das Datum des Poststempels.

Weitere Informationen und das Antragsformular finden Sie hier.