Hätten Sie 's gewusst?

Auf einer Müllhalde
rote Tonnen im Wasser
Containerschiffe im Hafen von Hamburg
Ein Stethoskop auf einem Globus

Wieviel Öl schluckt die Menschheit?

Versuchen Sie einmal abzuschätzen, wieviel  Erdöl der Mensch täglich verbraucht. Ein kleiner Hinweis: Ein Fass gefüllt mit Erdöl ( Barrel) entspricht einer Menge von rd. 159 Litern. Wieviel solcher Fässer benötigt man wohl täglich, um unser Leben aufrecht zu erhalten?


Vertragsverletzungsverfahren eingestellt

Die Europäische Kommission hat am Mittwoch, den 15.02.2017, beschlossen, das Vertragsverletzungsverfahren gegen Österreich einzustellen, das die nationalen Rechtsvorschriften betraf, die das Befahren der A12 auf einem Streckenabschnitt im Inntal durch bestimmte Lastkraftwagen untersagten ( sektorales Fahrverbot).


Sedimentierung, Verschmutzung und Übernutzung gefährden den zweitgrößten See Afrikas

Der  Tanganjikasee ist der zweitgrößte See in Afrika und der sechstgrößte und zweittiefste See der Erde. Der Global Nature Fund nominiert den Tanganjikasee zum „ Bedrohten See des Jahres 2017", einem weltweit wichtigen Wasserreservoir, welches allein für 17 (!) % der weltweiten Trinkwasserversorgung verantwortlich ist.


Hundsgrotte

Wussten Sie, dass es in Italien eine Höhle mit dem Namen " Hundsgrotte" gibt, in welcher man aufgrund der hohen Kohlendioxidkonzentration (CO2) am Boden keine kleinen Tiere mit hinein nehmen darf?


Nyos-See

Der  Nyos-See liegt auf einer Seehöhe von 1.100 m im Staat Kamerun in Zentralafrika. Im Sommer 1986 kam es dort zu einer Katastrophe, bei der rd. 1.700 Menschen ums Leben kamen, als das im Wasser des Sees gelöste Kohlendioxid (CO2) durch einen Erdrutsch oer ein Erdbeben schlagartig austrat und sich wie ein Fluss in das tiefer gelegene Tal ergoss.


Da haben wir ja nochmal Glück gehabt...

 Am 23. Juli 2012 gab es einen Sonnensturm, der beinahe die Erde getroffen hätte. Diese sogenannte CME (Coronal Mass Ejection) wurde von der Sonne mit einer Geschwindigkeit von 3.000 km/s (das sind umgerechnet 10.800.000 km/h oder etwas mehr als die zehntausendfache Geschwindigkeit eines Passagierflugzeuges) ausgesandt.

Glücklicherweise waren wir gerade in dieser Woche nicht da... Schauen Sie sich das beeindruckende  Video an, in welchem von so einem Ereignis vom September des Jahres 1859 berichtet wird, bei welchem die Erde frontal getroffen wurde und Nordlichter selbst in Tahiti zu sehen waren.


Was passierte beim Sevesounglück?

Dieses tragische Ereignis vom 10. Juli 1976 führte zur heutigen Seveso-III-Richtlinie. Das  Sevesounglück gab der chemischen Verbindung 2,3,7,8-Tetrachlordibenzodioxin (kurz: TCDD) oder umgangssprachlich "Dioxin" den Beinamen Sevesogift.


Gute Luft ist Herzenssache

Feinstaub und Stickstoffoxide in der Luft sind unterschätzt worden. Ihre fatale Wirkung auf das Herzkreislaufsystem kommt nun allmählich zutage. So gesehen ist  gute Luft Herzenssache...


Weitere interessante Fakten und Informationen folgen...