Digitalfunkgeräte - Programmierstationen - iTM Proxy (DF-Tankstellen)

Nachdem es bei den in Betrieb befindlichen Digitalfunkgeräten immer wieder notwendig ist, die Geräte auf neue Firmwareversionen zu aktualisieren bzw. Änderungen an der Programmierung der Funkgeräte durchzuführen, wurde vom Land Tirol eine Möglichkeit geschaffen, diese Updates der Geräte dezentral durchführen zu können. Mittels einer Server-Client Lösung können Programmieraufträge bei jeder Programmierstation im Land durchgeführt werden.

Ablauf der Programmierung

Ist es notwendig ein Update durchzuführen, so erfolgt diese Information vom Digitalfunk-Programmierer an die jeweilige Organisation.

Damit die Programmierung von Geräten bei einer Programmierstation durchgeführt werden kann, müssen vom zuständigen Digitalfunk-Programmierer Programmieraufträge für die Geräte am Server angelegt werden. Sobald ein Programmierauftrag vorhanden ist, können die Geräte bei jeder Programmierstation durch einfaches einstecken in die Programmierschale automatisch programmiert werden. Die genauen Schritte können der Anleitung für die Programmierstation entnommen werden:

Standorte der Programmierstationen

Die Programmierstationen können mittels Zahlencode geöffnet werden. Dieser Code ist vor der Programmierung beim zuständigen Digitalfunk-Programmierer zu erfragen.