tiris Zivil- und Katastrophenschutz - tiris GEODATENSTELLE

Geographische Informationssysteme im Zivil- und Katastrophenschutz

Das tiris der Abteilung Zivil- und Katastrophenschutz unterstützt die Tiroler Einsatzorganisationen (Feuerwehr, Wasserrettung, Bergrettung) durch die Bereitstellung von einem auf dem neuesten Stand der Technik befindlichen Geographischen Informationssystem (tiris OEI) bzw. bei der Bereitstellung von Kartenmaterialien (Einsatzpläne, Übersichtspläne, Ortspläne, A4-Atlanten, uvm.).

Neben den Einsatzorganisationen werden auch für behördliche Einsatzleitungen (Bezirkseinsatzleitung, Bezirksverwaltungsbehörden) sowie die Tiroler Lawinenkommissionen Kartenprodukte erstellt.

Die Abteilung Zivil- und Katastrophenschutz betreibt eine eigene WebGIS Anwendung zur Datenerfassung und Datenabfrage von katastrophen- und feuerwehrrelevanten Einsatzinformationen. Zudem wurden eigene Sondermodule für die Tiroler Einsatzorganisationen entwickelt (Wassereinsatz, Löschwasserförderberechnung, Digitalfunk Tirol)


tiris OEI - Örtliche Einsatz-Informationen

Schriftzug tiris OEI mit dem Tiroler Adler

Das WebGIS steht den Tiroler Feuerwehren zur einheitlichen Datenerfassung und Datenabfrage zur Verfügung.

Weitere Informationen zu tiris OEI finden Sie hier.



Erstellung und Versand von Kartenprodukten für Einsatzorganisationen und behördliche Einsatzstäbe

Beispielbild einer Karte mit wichtigen Informationen zu einer Wassereinsatzübung

Das tiris Zivil- und Katastrophenschutz erstellt Kartenprodukte bis zu einer Größe von DIN A0 für die Tiroler Blaulichtorganisationen sowie für die behördlichen Einsatzstäbe.

Gemeindeeinsatzleitungen (GEL), Bezirkseinsatzleitungen (BEL) sowie die Tiroler Lawinenkommissionen können direkt beim tiris individuelle Kartenprodukte anfordern.

Die Landeseinsatzleitung (LEL) wird ebenso mit Kartenprodukten versorgt.

 

 

Nach oben


Ansprechpartner tiris Zivil- und Katastrophenschutz: