Förderung von Fortbildungen

Aus dem Tiroler Sportförderungsfond werden Tiroler Sportfachverbänden und Tiroler Sportdachverbänden für die Förderung der Aus- und Weiterbildung in ihren Organisationen Zuschüsse gewährt. Dabei gelten folgende Richtlinien:

  • Die Zielsetzung der Ausbildung ist zu präzisieren.
  • Umfang und Inhalte der Ausbildung sind entsprechend der Zielsetzung zu definieren und deren Relevanz ist von der Bundessportakademie Innsbruck zu prüfen und zu bestätigen, wobei ein Rahmen von mindestens 42 Stunden einzuhalten ist.
  • Ein Kostenvoranschlag gemäß dem vorgegebenen Finanzierungsregulativ des Tiroler Landessportrates ist einzubringen.
  • Für die Ausschüttung der gewährten Förderung sind Ausschreibung, Teilnehmerliste, ReferentInnenliste, die entsprechenden Belege und die Bankverbindung der Geschäftsstelle des Landessportrates zu übermitteln.

 

Finanzierungs- bzw. Organisationsregulativ

  • Für das Referentenhonorar gilt der generelle Richtwert (einheitlich für Theorie und Praxis) von maximal 30,--.
  • Es müssen mindestens 10 TeilnehmerInnen die Aus- bzw. Weiterbildung absolvieren.
  • Ein Selbstbehalt der TeilnehmerInnen ist in angemessener Höhe einzufordern.
  • Eigenmittel des Dach- bzw. Fachverbandes sind in angemessener Höhe einzubringen.
  • Pro Jahr und Verband gibt es eine maximale Förderung von 2.000,--.

 

Als Nachweis der Fördermittel werden anerkannt:

  • Kosten und Spesen für die Durchführung von Aus- und Weiterbildungen