Jugendsportförderung

Als Förderungswerber kommen Tiroler Sportvereine mit NachwuchsathletInnen (bis zum vollendeten 18. Lebensjahr) in einer anerkannten Sportart in Betracht. Voraussetzung für den Erhalt der Jugendsportförderung ist die Meldung der NachwuchsathletInnen beim zuständigen Tiroler Sportfachverband.

Die Höhe der Förderung ergibt sich aus der Anzahl der gemeldeten NachwuchssportlerInnen (Mitgliederquote) und der Bewertung der Erfolge der genannten AthletInnen bei Tiroler Meisterschaften, österreichischen Meisterschaften und internationalen Bewerben (Punktesystem). Mitgliederquote und Punktesystem richten sich nach den vom Tiroler Landessportrat festgelegten Kriterien.

Ausnahme: Sportvereine aus Osttirol und der Tiroler Skiverband erhalten aus dem Tiroler Sportförderungsfond eine eigene Budgetpost Jugendsportförderung zuerkannt. Die Zuerkennung und Berechnung der Osttiroler Vereine sowie der Vereine des Tiroler Skiverbandes obliegt den jeweiligen vertretungsbefugten Organen.

Die Vereine Osttirols bringen ein Ansuchen bei Herrn Josef Ganzer, Europastraße 8, 9971 Matrei i. O., 0664/5947337, 04875/6780 s.ganzer@union-matrei.at ein, der vom Bezirkshauptmann als Koordinator dieser Ansuchen eingesetzt worden ist. Dort berät dann ein Gremium über die einzelnen Ansuchen und schlägt die Förderungshöhe vor. Die gesammelten Ansuchen werden dann dem Tiroler Landessportrat übermittelt, der die definitive Förderung beschließt.

Als Nachweis der Fördermittel werden anerkannt:

  • Honorare, Entgelte, Aufwandsentschädigungen, Fahrkosten- und Reiseabrechnungen der für den Verein tätigen NachwuchstrainerInnen
  • Fahrt-, Aufenthaltskosten und Nenngelder der NachwuchssportlerInnen
  • Sportgeräte für NachwuchssportlerInnen

Formulare:  https://www.tirol.gv.at/sport/formulare/