Tiroler Sportjahrbuch feiert 20-Jahr-Jubiläum

Aktuelle Ausgabe fasst Höhepunkte des Sports 2017 zusammen.

Kategorien: LHStv Geisler, Sport AutorIn: Mag. Christa Entstrasser-Müller
Bei der heutigen Präsentation des Tiroler Sportjahrbuchs (v.li.): Sport-Vorstand Reinhard Eberl, Kate Allen, Triathlon-Olympiasiegerin von 2004, Autor Fred Steinacher, die ehemalige Skirennläuferin Nicole Hosp und Sportlandesrat LHStv Josef Geisler.
Bei der heutigen Präsentation des Tiroler Sportjahrbuchs (v.li.): Sport-Vorstand Reinhard Eberl, Kate Allen, Triathlon-Olympiasiegerin von 2004, Autor Fred Steinacher, die ehemalige Skirennläuferin Nicole Hosp und Sportlandesrat LHStv Josef Geisler.
LHStv Josef Geisler (re.) im Gespräch mit den Radprofis Georg Totschnig (li.) und Thomas Rohregger, die sich bereits auf die heurige Rad-WM freuen.
LHStv Josef Geisler (re.) im Gespräch mit den Radprofis Georg Totschnig (li.) und Thomas Rohregger, die sich bereits auf die heurige Rad-WM freuen.

Das Tiroler Sportjahrbuch feiert Jubiläum. In 20 Ausgaben sind mittlerweile zwei Jahrzehnte Tiroler Sportgeschehen mit beeindruckenden Bildern und spannenden Berichten dokumentiert. Nun liegt auch das Sportjahrbuch 2017 vor. Anlässlich der Präsentation des aktuellen, vom Land Tirol herausgegebenen Sportjahrbuchs wurde auch das 20-Jahr-Jubiläum mit vielen heimischen Sportgrößen gebührend gefeiert.

„In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat sich im Tiroler Sport viel getan. Was allerdings gleich geblieben ist: Tirol ist das Sportland Nummer eins. Und diesen Stockerlplatz werden wir auch in Zukunft nicht hergeben“, freut sich Sportlandesrat LHStv Josef Geisler über die Erfolge heimischer AthletInnen in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sowie über das mehr als 300 Seiten starke Tiroler Sportjahrbuch 2017. Dem „Vater“ des Tiroler Sportjahrbuches Fred Steinacher und seinem Team gratuliert Geisler zur aktuellen Ausgabe wie auch zu 20 Jahren akribischer Arbeit mit den Worten: „Ihr habt im wahrsten Sinne des Wortes Sportgeschichte geschrieben.“ Autor Fred Steinacher stellt fest: „Dieses Land und den Sport verbindet eine eigene, eine sehr enge, faszinierende Beziehung. Das zu dokumentieren, habe ich mir bereits in den 1990er Jahren vorgenommen. In einer engen Zusammenarbeit mit dem Land Tirol und dem Haymon Verlag ist dies gelungen und gipfelt nunmehr in der vorliegenden Jubiläumsausgabe.“

13 OlympiasiegerInnen, unzählige WeltmeisterInnen und viele weitere SportlerInnen aus Tirol haben in den vergangenen 20 Jahren international für Aufsehen und Anerkennung gesorgt. Außerdem war Tirol Austragungsort von zehn Weltmeisterschaften angefangen von der Rodel-WM 1997 über die Ski-WM 2001 bis zu Biathlon-WM 2017 in Hochfilzen. Ein Höhepunkt war auch die Jugendolympiade 2012, wo am Bergisel zum dritten Mal in Tirol das olympische Feuer entzündet wurde. Mit der Rad-WM, der Kletter-WM und der Nordischen-WM stehen in Tirol heuer und nächstes Jahr gleich drei weitere Weltmeisterschaften vor der Tür.

„Erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler sind Vorbilder für die Jugend und Aushängeschilder für das Sportland Tirol. Mein Ziel ist es, die Sportbegeisterung in unserem Land noch weiter zu steigern. Deshalb bauen wir das Bewegungsangebot für Kinder und Jugendliche in den Schulen aus und investieren kräftig in die Sportinfrastruktur in den Gemeinden“, verweist Geisler auf die Leistungen des Landes Tirol. „Im Sportjahrbuch aufgelistet sind auch sämtliche Initiativen, Infrastrukturmaßnahmen und Serviceleistungen des Landes im Sportbereich“, informiert Sport-Vorstand Reinhard Eberl.

  Das Sportjahrbuch ist Bilderbuch, Chronik und Dokumentation über die Sportereignisse 2017 sowie Jahresbericht der Sportabteilung des Landes und bietet mit seinen Meistertabellen und Links zu den wichtigen Adressen ein unverzichtbares Serviceangebot für alle Sportinteressierten. 13 Jahrgänge des Sportjahrbuches sind online unter www.sportjahr.at abrufbar.

„Höhepunkte des Tiroler Sports – Jahrbuch 2017“ von Fred Steinacher, 336 Seiten, festgebunden mit zahlreichen Farbabbildungen ist im Haymon Verlag erschienen und im Buchhandel zum Preis von 18,90 Euro erhältlich.