Tiroler Naturrodelbahn-Gütesiegel

Wenn eine Naturrodelbahn den Herunterladen Richtlinien des Landes Tirol entspricht, kann die Tiroler Landesregierung dem Rodelbahnhalter das „Tiroler Naturrodelbahn-Gütesiegel“ verleihen. Die Zuerkennung der Auszeichnung gilt für die Dauer von fünf Jahren.

Tiroler Naturrodelbahnen mit Gütesiegel


Österreichische Qualitätsrodel

Voraussetzungen für die Verleihung Gütesiegel "Qualitäts-Rodel-Austria" des Österreichischen Rodelverbandes

Die österreichische Qualitätsrodel, die in Österreich hergestellt wird, hat ein stabiles und flexibles Grundgerüst mit einem Lenkriemen bzw. -seil und schräg gestellten Kufen. Diese sind in der Längsrichtung leicht gebogen, die Böcke sind beweglich mit den Kufen verbunden.

Eine österreichische Qualitätsrodel verfügt über hohe Fahrsicherheit, gute Lenkbarkeit und ein kontrollierbares Bremsverhalten. Durch gebogene Kufen aus Holz wird der Schwerpunkt optimiert und der Drehwiderstand erheblich verringert. Die Rodel verfügt dadurch über eine wesentlich höhere Wendigkeit und ein sehr gutes Verhalten in der Kurve. Die Kufen sind schräg gestellt, sodass die Rodel auf den Innenkanten der auf den Holzkufen montierten Stahlschienen steht. Dadurch wird eine optimale Spurführung gewährleistet.

Die Rodelerzeuger können beim ÖRV die Verleihung des Gütesiegels für Produkte, die obigen Anforderungen entsprechen, beantragen. Eine Kommission, bestehend aus fachkundigen Vertretern des ÖRV, der Landesverbände und der Rodelerzeuger prüft die eingereichten Produkt auf Erfüllung der geforderten Eigenschaften. Nach positivem Prüfungsergebnis hat der Rodelerzeuger das Recht, das Gütesiegel für das geprüfte Produkt zu nutzen sowie für sonstige Zwecke (Briefpapier, Internet, Werbebeschriftungen) einzusetzen. Eine missbräuchliche Verwendung dieses Gütesiegels (z. Bsp.: auf nicht geprüften Produkten) führt zum unwiderrufl ichen Entzug. Die Verleihung des Gütesiegels durch den Österreichischen Rodelverband stellt keine Haftungsübernahme, in welcher Form auch immer, dar.