NUTS 3 - Tiroler Oberland

 

 

Die NUTS 3 - Region Tiroler Oberland umfasst die Bezirke Imst und Landeck. Große Teile des Oberinntales gehören ebenso wie die bekannten Talräume Ötztal, Pitztal, Kaunertal, Paznauntal und Stanzertal zur NUTS 3 - Region. Es handelt sich um einen inneralpinen Raum, der über die Inntalautobahn, die Arlberg-Schnellstraße und die Arlbergbahn gut an das überregionale Verkehrsnetz angeschlossen ist. Regionale Zentren mit einem ausgeprägten Einzelhandels- und Dienstleistungssektor und zahlreichen öffentlichen Einrichtungen sind die Bezirkshauptstädte Imst und Landeck.

Der Raum weist eine gemischte Wirtschaftsstruktur mit einem für ländliche Räume relativ hohen Bruttoregionalprodukt auf. Die starke Entwicklungsdynamik und Wirtschaftsleistung wird wesentlich vom Tourismus getragen, der anhaltende Zuwächse in der Wintersaison verzeichnen kann. Der Dienstleistungssektor ist daher mit über 70 % der Erwerbstätigen sehr ausgeprägt. Das Rückgrat des Tourismus bilden große, attraktive Skigebiete und eine gut entwickelte Hotellerie. Als bekannteste Tourismuszentren sind Sölden mit Obergurgl im Ötztal, das Sonnenplateau mit Serfaus, Fiss und Ladis sowie Ischgl im Paznauntal und St. Anton am Arlberg zu nennen.