Planungsverband 04 - Zwischentoren

 

 

Übersichtskarte Ötztal

Das Gebiet des Planungsverbandes liegt zwischen den „Toren“ Fernpass, Ehrenberger Klause und dem Grenzübergang Ehrwald-Schanz. Entsprechend gut sind die Verkehrsverbindungen zum nahe gelegenen Reutte und zum Bayerischen Garmisch - Partenkirchen. Die Außerfernbahn stellt hier Verbindungen im Öffentlichen Verkehr her. Der Tiroler Zentralraum ist gut über den Fernpass zu erreichen.

Die Gemeinden verteilen sich auf drei Räume: das Ehrwalder Becken mit dem Hauptort Ehrwald sowie Lermoos und Biberwier, den hochtalartigen Übergang mit Heiterwang und Bichlbach und ein kleines Seitental mit dem hoch gelegenen Berwang.

Der Tourismus bildet die wirtschaftliche Grundlage der Region, die als „Zugspitzarena“ vermarktet wird. Die unmittelbare Nähe zu Deutschland, besondere Anziehungspunkte wie die Zugspitze oder der Heiterwangersee und die gut ausgebaute Infrastruktur tragen zum touristischen Erfolg bei. Das Ehrwalder Becken beherbergt einen Golfplatz, im Winter stehen fünf mittelgroße Schigebiete zur Verfügung. 

Weitere Einkommensquellen bieten das regional orientierte Gewerbe und die Landwirtschaft, die allerdings keine günstigen naturräumlichen und klimatischen Bedingungen vorfindet. Die Betriebe sind daher sehr klein strukturiert und in hohem Maße auf Nebenerwerb ausgerichtet.