Planungsverband 35 - Sillian und Umgebung – Villgraten – Tilliach

 

 

Übersichtskarte Ötztal

Das „Osttiroler Oberland“ mit 10 Gemeinden bildet den Planungsverband, dessen Hauptort die Marktgemeinde Sillian ist. Zum Verbandsgebiet gehören ein großer Teil des Osttiroler Pustertales mit der Drau, das Villgratental und das Tiroler Gailtal. Die Karnischen Alpen im Süden, die sanfteren Gebirge der Defreggergruppe im Norden und die dazwischen liegenden markanten Lienzer Dolomiten geben dem Raum einen vielfältigen alpinen Charakter.

Das Osttiroler Oberland und hier insbesondere das Villgraten- und das Gailtal sind sehr ländlich geprägt. Die Ortschaften konnten über weite Teile ihren bäuerlichen Ursprung erhalten, was ihren besonderen Reiz ausmacht.

Der Raum zeigt eine geringe Wachstumsdynamik. Die Zahl der Wohnbevölkerung ist leicht rückläufig, hohe Auspendlerraten sind zu verzeichnen. Die Landwirtschaft hat noch einen sehr hohen Stellenwert, wobei ein großer Teil der Betriebe im Nebenerwerb geführt wird. Neben dem traditionellen Handwerk und Gewerbe bieten auch einzelne größere Betriebe Arbeitsplätze, beispielhaft zu nennen sind Standorte der Fa. Hella Sonnen- und Wetterschutztechnik und des Keksherstellers Fa. Loacker. Eine sehr positive Entwicklung nahm der Tourismus, zurückzuführen v.a. auf die Zuwächse in der Wintersaison. Schwerpunkte sind der Raum Sillian – Heinfels mit dem Schigebiet Hochpustertal und Obertilliach, wo neben dem kleinen Schigebiet auf den Golzentipp auch ein ausgedehntes Loipennetz angeboten wird.