LEADER - CLLD 2014 -2020

Leader 2014 - 2020

Das LEADER-Konzept hat sich seit dem EU-Beitritt im Jahr 1995 als erfolgreiches Modell der Regionalentwicklung etabliert und bewährt. Mit der Periode 2014 - 2020 bekommt die lokale Entwicklung auf Basis von Bottom-up-Entscheidungen noch mehr Bedeutung und wird in der Verordnung zum „Gemeinsamen strategischen Rahmen“ verankert. Unter dem Begriff „community-led local development“ (CLLD) können somit alle Europäischen Struktur- und Investitionsfonds ihre Politik auch im Rahmen regionaler Aktionsgruppen umsetzen.

Ziel ist es, die ländlichen Regionen Europas auf dem Weg zu einer eigenständigen Entwicklung zu unterstützen sowie Kooperationen und Maßnahmen zur Stärkung und Entwicklung des ländlichen Lebensraums, der ländlichen Wirtschaft und der Lebensqualität zu fördern. Die Impulse sollen dabei direkt aus den Regionen kommen. Das bedeutet, dass Vereine, Unternehmen und Initiativen über das LEADER-FörderprogrammProjekte umsetzen können.

 Sonderrichtlinie „Ländliche Entwicklung-Projektförderungen“


Lokale Aktionsgruppen (LAG) und Lokale Entwicklungsstrategien (LES)

Tirolweit gibt es für die Programmperiode 2014 – 2020 acht unterschiedliche LEADER-Regionen. In jeder LEADER-Region wurde eine Lokale Aktionsgruppe (LAG) installiert, die für die Erstellung und Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategien (LES) verantwortlich ist. So wird garantiert, dass die regionalen Potenziale gesammelt und die Umsetzung von Projekten angeregt bzw. unterstützt werden.

Die LAGs stellen eine ausgewogene und repräsentative Gruppierung von PartnerInnen aus unterschiedlichen sozio-ökonomischen Bereichen der jeweiligen LEADER-Region dar. Sie bieten eine Plattform zur Vernetzung lokaler Akteure und Initiativen, unterstützen bei der Entwicklung und Umsetzung von förderfähigen LEADER-Projekten und wirken bei der Umsetzung von EU-Regionalförderprogrammen mit:

Die 8 LEADER-Regionen 2014-2020

 Karte der LEADER-Regionen



Sie haben eine Idee und möchten gerne ein LEADER-Projekt starten?

Allgemeine Informationen zu LEADER-Projekten

Die Einreichung konkreter Vorhaben oder Projekte, welche im Einklang mit der LES stehen, kann jederzeit bei der LAG der jeweiligen Region erfolgen. Diese stehen beratend zur Seite, helfen bei der Antragsstellung und informieren über die Fördersätze und Auflagen.

Hier finden Sie einen  idealtypischen Projektablauf- von der Ideenfindung bis zur Abrechnung.

Hinweise zu Antragsstellung

Hinweise zu Projektabrechnungen



ELER-Logoleiste