Europäischer Freiwilligendienst

17 Freiwillige in Tirol im Einsatz

Kategorien: LRin Palfrader, Jugend AutorIn: Mag. Antonia Pidner
Jugendlandesrätin Beate Palfrader mit InfoEck-Leiter Clemens Rosner und der Freiwilligen Mariana Deligiannidou aus Griechenland.
Jugendlandesrätin Beate Palfrader mit InfoEck-Leiter Clemens Rosner und der Freiwilligen Mariana Deligiannidou aus Griechenland.

„Im Ausland Berufserfahrungen zu sammeln, die Sprachkenntnisse zu verbessern oder sich im Rahmen von Freiwilligenprojekten zu engagieren, ist für den beruflichen Werdegang und die persönliche Entwicklung junger Menschen wichtig“, betont Jugendlandesrätin Beate Palfrader. Gelegenheit dazu, bietet der Europäische Freiwilligendienst (EFD). 17 Freiwillige aus aller Welt haben diesen Herbst ihren Einsatz in verschiedenen Organisationen im Sozial- und Kulturbereich in Tirol begonnen. Darunter Mariana Deligiannidou aus Griechenland, die das InfoEck-Team seit Anfang Oktober unterstützt. Die 19-Jährige ist bereits die vierte Freiwillige in der Jugendinfo des Landes in Innsbruck.

Mariana hat die Schule in ihrem Heimatland erfolgreich beendet und möchte nun Erfahrung in der Jugend- und Medienarbeit in Tirol sammeln. Dabei kann die Teilnehmende viel Neues lernen und ihre eigenen Ideen in die Arbeit der Aufnahmestelle einbringen, erzählt Mariana: „Der EFD ist für mich eine tolle Chance, um mich neuen Herausforderungen zu stellen, Erfahrungen zu sammeln und als Teil der Jugendinfo Tirol anderen jungen Menschen zu helfen. Ich kann es kaum erwarten, gut Deutsch zu lernen und freue mich darauf, das Team bei so vielen Aufgaben wie möglich zu unterstützen!“

Das InfoEck koordiniert als Tiroler Regionalstelle die Mehrheit der EFD-Einsätze in Tirol und stellt ein steigendes Interesse von Aufnahmestellen fest, schildert der Leiter der Jugendinfo Tirol, Clemens Rosner: „Die Freiwilligen kommen aus den verschiedensten Ländern und sind in unterschiedlichen Aufnahmestellen in Tirol tätig, zum Beispiel in Gemeinden, Vereinen und Jugendzentren.“ Neben jungen Menschen aus europäischen Ländern leisten heuer auch jeweils ein Freiwilliger aus Mexiko und einer aus dem Libanon ihren Freiwilligendienst in Tirol.

Europäischer Freiwilligendienst

Als Teil des EU-Förderprogrammes „Erasmus+: Jugend in Aktion“ steht der EFD allen jungen Menschen zwischen 17 und 30 Jahren offen, unabhängig vom Bildungshintergrund. Von einem Monat bis zu einem Jahr können Freiwillige bei gemeinnützigen Projekten im Sozial-, Kultur-, Kunst- oder Umweltbereich in Europa mitarbeiten und beide Seiten viel Neues voneinander lernen. „Erasmus+“ fördert die Reisekosten der Teilnehmenden. Außerdem erhalten Freiwillige ein Taschengeld, Unterkunft, Verpflegung, Versicherung und sprachliche Unterstützung.

 

Kontakt und weitere Information:

InfoEck – Jugendinfo Tirol / Regionalstelle „Erasmus+: Jugend in Aktion“

E-Mail:  info@infoeck.at 

Telefon: 0512 571799

 www.mei-infoeck.at