Max 500-Abschlussfest und Übernahme der Euregio-Präsidentschaft

Buntes Rahmenprogramm vor der Hofburg und in Innsbrucks Altstadt

Kategorien:  LH Platter LRin Palfrader Europaregion Kultur AutorIn: Bettina Sax
Am Samstag, 12. Oktober 2019, wird in Innsbruck das große Max-Abschlussfest über die Bühne gehen.
Am Samstag, 12. Oktober 2019, wird in Innsbruck das große Max-Abschlussfest über die Bühne gehen.

Am Samstag, den 12. Oktober, begibt sich Innsbruck auf eine Zeitreise: Gemeinsam mit der Stadt Innsbruck, Tirol Werbung und Innsbruck Tourismus feiert das Land Tirol den krönenden Abschluss des Jubiläumsjahres zum 500. Todestag von Kaiser Maximilian. Gleichzeitig steht dieser Tag im Zeichen der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino, denn das Land Tirol übernimmt offiziell die Präsidentschaft für die kommenden zwei Jahre. „Wir freuen uns auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher und laden alle herzlich ein, diesen besonderen Tag gemeinsam mit uns zu feiern“, betonen LH Günther Platter und Kulturlandesrätin Beate Palfrader.

„Die Euregio ist für uns nicht nur eine Herzensangelegenheit, sondern ermöglicht es uns, die Zusammenarbeit unserer Landesteile weiter auszubauen und für die Menschen spürbar zu machen. Wir wollen bewährte Kooperationen weiterführen und neue Projekte in die Wege leiten“, sagt LH Platter. Beim offiziellen Festakt werden auch Südtirols LH Arno Kompatscher und der Trentiner LH Maurizio Fugatti anwesend sein. Am 12. Oktober findet zudem auch der Euregio-Mobilitätstag statt. Damit ist es möglich, mit VVT-Jahres-, SeniorInnen- oder Semester-Tickets oder dem EuregioFamilyPass gratis die öffentlichen Verkehrsmittel in allen drei Landesteilen zu nutzen.

Bühnenprogramm vor der Hofburg mit Präsidentschaftsübergabe

Die Feierlichkeiten zum Abschluss des Maximilianjahres und der Euregio-Präsidentschaftsübergabe beginnen um 11.30 Uhr mit einem Landesüblichen Empfang am Vorplatz der Hofburg, der von der Schützenkompanie Landeck, der Stadtmusikkapelle Amras-Innsbruck sowie Fahnenabordnungen der Tiroler Traditionsverbände durchgeführt wird. Anschließend geht es auf der Bühne vor der Hofburg weiter: Moderiert von Benny Hörtnagl und Sabine Amhof sowie musikalisch begleitet von DJ In-Style lassen LH Platter, LRin Palfrader und Innsbrucks Bürgermeister Georg Willi das Maximilianjahr noch einmal Revue passieren. Im Anschluss der offiziellen Übergabe des Euregio-Zepters wird der eigens komponierte „Max-Marsch“ aus der Feder des Tiroler Komponisten Florian Bramböck uraufgeführt.

Mittelalter zum Mitmachen beim Goldenen Dachl und in der Altstadt

Auf der Bühne vor dem Goldenen Dachl spielt ab 13 Uhr das Ensemble Serles auf, das von Moriskentänzerinnen und -tänzern abgelöst wird. Musikalisch wartet auf die BesucherInnen ein Auszug aus dem Historienmusical „Die Schattenkaiserin“, das am 28. September Premiere am Tiroler Landestheater feierte. Es erweckt die zweite Ehefrau des Kaisers, Bianca Maria Sforza, zum Leben und erzählt von ihrem tragischen Dasein. Neben der Vorführung einer Landshuter Hochzeit aus dem Jahr 1475 und einem Schwerttanz findet auch eine Preisverleihung statt: Gekürt wird der Euregio-Sprint Champion.

Auch in den Gassen der Altstadt geht es hoch her: Neben einer Gutenberg- Buchdruckpresse und einer Münzprägemaschine können sich Jung und Alt am Kalligrafieren, Marktschreiben oder Papierschöpfen versuchen. Für die Kleinsten befindet sich im Innenhof der Hofburg ein eigener „Mäxchen“-Bereich mit buntem Kinderprogramm. Außerdem präsentieren SchülerInnen der Ferrarischule in Innsbruck ihre Modekreationen, die sich unter dem Motto „HYBRID/history repeating“ an historische Kostüme anlehnen. Zudem werden kostenlose Stadtführungen angeboten. Bei freiem Eintritt sind auch die Hofkirche, die Sonderausstellung der Hofburg „Maximilian I. – Aufbruch in die Neuzeit“, das Maximilianeum im Goldenen Dachl und der Stadtturm zu besichtigen.

Musikbegeisterte lassen den abwechslungsreichen Tag ab 17.30 Uhr beim Live-Konzert von „Herbert Pixner & the Italo Connection“ vor der Hofburg ausklingen.

Kostenfrei mit den Öffis unterwegs

Ein Tag im Zeichen von Kaiser Maximilian I. und der Euregio – die Anreise nach Innsbruck lässt sich im Rahmen des Euregio-Mobilitätstages stau- und stressfrei sowie umweltschonend gestalten: Am 12. Oktober können alle InhaberInnen eines EuregioFamilyPasses sowie eines VVT-Jahres-, SeniorInnen oder Semester-Tickets den öffentlichen Personennahverkehr in der gesamten Europaregion kostenlos nutzen. Ausgenommen sind Fernverkehrszüge.

Weitere Informationen zum Maximilian-Abschlussfest finden Sie unter Externer Link maximilian2019.tirol/abschlussfest/. Informationen zum Euregio-Mobilitätstag erhalten Sie auf der Website des Externer Link VVT.