Tiroler Entwicklungstag

Mitdenken, Mitreden, Mitgestalten

Wir alle tragen Verantwortung für den Zustand unserer Welt und können vieles zum Positiven verändern. Wie das geht, zeigt unter anderem der Tiroler Entwicklungstag, der zu einem Fixpunkt im Veranstaltungskalender des Landes Tirol geworden ist. Regelmäßig organisiert das Land einen Tag für Ideen- und Erfahrungsaustausch, für Diskussion und Vernetzung, um innovative Lösungen für die dringlichsten Probleme der Welt zu finden.

Der Tiroler Entwicklungstag basiert auf der Überzeugung, dass Bewusstseinsbildung, Sensibilisierung und Zusammenarbeit Grundsteine auf dem Weg zu einer gerechteren Welt sind. Zielgruppe der etablierten Veranstaltungsreihe ist die Tiroler Bevölkerung. Der Tiroler Entwicklungstag versteht sich als Impulsgeber auf dem Weg zu einer global und lokal nachhaltigen Entwicklung.

Daher unterstand der erste Entwicklungstag 2015 dem Thema "Die Post2015-Agenda: Neue globale Ziele und ihre regionale Bedeutung". Der zweite Entwicklungstag ging 2016 der Frage "Gute Ernährung. Für alle?!" nach. Beim dritten Entwicklungstag mit dem Titel "Leben und Lernen in der Weltgesellschaft" ging es 2017 um das Thema Globales Lernen. Der vierte Tiroler Entwicklungstag findet am 3. und 4. Dezember 2019 statt und ist dem Thema "Wirkungen und Nebenwirkungen von Entwicklungszusammenarbeit" gewidmet. 


weiterführende Informationen:


Dipl.-Ing.in Karin Hartl-Hubmann

tiris-Standort Eduard-Wallnöfer-Platz 3, 6020 Innsbruck Österreich
Telefonwork +43 512 508 2358
faxFax +43 512 508 742345
E-Mail aussenbeziehungen@tirol.gv.at