Tiroler Entwicklungstag

Mitdenken, Mitreden, Mitgestalten

Zu einer fixen Einrichtung im Veranstaltungskalender des Landes Tirol ist der „Tiroler Entwicklungstag“ geworden. Alljährlich organisiert das Land einen Tag mit Möglichkeiten zum Ideen- und Erfahrungsaustausch, zu Diskussion und zur Vernetzung, um innovative Lösungen für die dringlichsten Probleme der Welt zu finden.

Der Tiroler Entwicklungstag basiert auf der Überzeugung, dass Zusammenarbeit und Bewusstseinsbildung die Grundsteine auf dem Weg zu einer gerechteren Welt sind. Durch bewusstes Konsumieren und zukunftsfähiges Wirtschaften können wir alle unseren Beitrag zu einer „Welt im Gleichgewicht“ leisten. Mit unseren Konsumgewohnheiten können wir wirtschaftliche und politische Entscheidungen beeinflussen und damit den Wert von Spenden weit über den momentanen Hilfseffekt absichern. Der Tiroler Entwicklungstag versteht sich als Kompass auf dem Weg zu einer global und lokal nachhaltigen Entwicklung.

 

Der erste Entwicklungstag mit dem Titel "Die Post2015-Agenda: Neue globale Ziele und ihre regionale Bedeutung" fand am 8. Mai 2015 statt. Der zweite Entwicklungstag ging am 13. Oktober 2016 der Frage "Gute Ernährung. Für alle?!" nach. Der dritte Entwicklungstag "Leben und Lernen in der Weltgesellschaft" fand am 21. November 2017 statt und war dem Thema Globales Lernen gewidmet.


weiterführende Informationen und Dokumentation:


[Entwicklungspolitische Bildungsarbeit]