Bookcrossing

Bücher auf Reisen

Kurzbeschreibung

"Ich bin ein freigelassenes Buch" – findet man ein Buch mit diesem Sticker darauf, dann hat man ein Buch auf Reisen der Aktion Bookcrossing entdeckt. Der Sticker signalisiert, dass das Buch nicht vergessen wurde, sondern eine neue Leserin oder einen neuen Leser sucht. Solche Bücher können überall hinterlassen bzw. gefunden werden, z. B. auf Parkbänken, in Cafés oder im Zug. Freundliche Mitmenschen haben ihre alten Bücher mit einem Bookcrossing-Code und Sticker versehen und ihr Buch freigelassen, damit sich die oder der nächste daran erfreut. Die Reise der Bücher kann sogar online nachverfolgt werden. Also Augen auf!

Langbeschreibung

Wer Lust darauf hat, die Reise seiner Bücher nachzuverfolgen oder freigelassene Bücher zu suchen, kann beim internationalen Bookcrossing mitmachen. Über das Internetportal von Bookcrossing.com kann man herausfinden, wo es Externer Link derzeit in Tirol freigelasse Bücher gibt und dann versuchen, sie einzufangen.

Bei Bookcrossing braucht man keinen Bücherschrank. Ein freigelassenes und mit Sticker und Code markiertes Buch kann man überall aussetzen - auf Parkbänken, im Zug, in Cafés. Der Sticker signalisiert anderen, dass das Buch nicht vergessen wurde, sondern eine neue Leserin oder einen neuen Leser sucht.

Das Kennzeichnen des Buches (Sticker ausdrucken und einkleben) verursacht zwar etwas Aufwand. Umso spannender ist es allerdings, wenn ein Buchfinder ebenfalls auf bookcrossing.com vermerkt, dass er dieses Buch gefunden hat. So kann es passieren, dass das eigene freigelassene Buch an einem ganz anderen, entlegenen Ort wieder auftaucht.

Weiterführende Links

Externer Link www.bookcrossing.com

Download

Herunterladen Karte 10: Bookcrossing - Bücher auf Reisen