FabLab

Die High-Tech-Werkstatt für alle

Kurzbeschreibung

Ein FabLab (englisch fabrication laboratory) wird auch offene Werkstatt oder MakerSpace genannt. Es handelt sich um eine offene, partizipative High-Tech-Werkstatt. Deren Ziel ist es, Privatpersonen industrielle Produktionsverfahren für Einzelstücke sowie Produktionswissen zur Verfügung zu stellen. Dort finden sich meist typische Geräte wie 3D-Drucker, Laser-Cutter, CNC-Fräse, Pressen zum Tiefziehen oder Vinylcutter, um eine große Anzahl an unterschiedlichen Materialien und Werkstücken bearbeiten zu können (gemäß dem Motto "make almost everything"). Diese Technologien ermöglichen die Herstellung von hoch individualisierten Einzelstücken oder nicht mehr verfügbaren Ersatzteilen.

Langbeschreibung

FabLabs ermöglichen den Zugang zu Produktionstechnologien und Produktionswissen, wo dies mangels ökonomischer Leistungsfähigkeit, Entwicklungsstand, Fachwissen oder örtlicher Erreichbarkeit sonst nicht möglich wäre. Auf diese Weise werden High-Tech-Produktionstechnologien für Privatpersonen verfügbar, die sonst nur zahlenden Kunden, Unternehmen oder Forschungseinrichtungen offen stehen.

In den Ländern des globalen Südens (den sogenannten Entwicklungsländern) ermöglichen FabLabs etwa unkonventionelle Lösungen für technische oder technologische Herausforderungen im Sinne von Hilfe zur Selbsthilfe. In der sogenannten ersten Welt vermitteln FabLabs technisches Know-how abseits des Bildungs- oder Produktionssektors z. B. für Kinder, passionierte Selbermacher (=> do it yourself) oder Menschen, die ihren Beitrag zum Umweltschutz leisten möchten, indem sie sich die Ersatzteile für ihre Gebrauchsgegenstände im FabLab nachmachen lassen.

Das erste FabLab wurde 2002 in den USA gegründet. Mittlerweile hat die FabLab-Bewegung ihren Siegeszug um die Welt angetreten und verfügt über eine eigene internationale Fab-Charta, die etwa den offenen Zugang, Verantwortung für das eigene Handeln, offene Wissensvermittlung, geistige Eigentumsrechte oder kommerzielle Aktivitäten regelt. Es besteht große inhaltliche Übereinstimmung und Kooperation mit der Open-Hardware-, Open-Source- sowie der Do It Yourself (DIY)-Bewegung.

Ein FabLab wird in Österreich zumeist als gemeinnütziger Verein geführt, der sich über Mitgliedsbeiträge, Workshopeinnahmen, Sponsoring oder Förderungen finanziert. Die Nutzung der vorhanden Geräte setzt eine Mitgliedschaft voraus.

Beispielprojekte

Weiterführende Links

Externer Link Internationale FabLab Association

Download

Herunterladen Karte 12: FabLab - Die High-Tech-Werkstatt für alle