Euregio-Wettbewerb „Tourismus trifft Landwirtschaft“

Gesucht werden zukunftsweisende Projekte, Produkte, Dienstleistungen und Ideen

Kategorien:  LHStv Geisler Tourismus Landwirtschaft Europaregion

Bereits zum fünften Mal wird in der Euregio der Wettbewerb „Tourismus trifft Landwirtschaft“ durchgeführt. Bis zum 22. März 2019 können innovative Projekte, kreative Ideen und Kooperationen von Landwirtschaft und Tourismus aus Tirol, Südtirol und Trentino eingereicht werden. „Landwirtschaft und Tourismus prägen unser Land und sind miteinander verbunden wie kaum zwei andere Wirtschaftszweige. Deshalb macht es Sinn, diese Zusammengehörigkeit zu leben und vor den Vorhang zu holen“, ruft Tirols LHStv Josef Geisler zum Mitmachen auf.

108 Projekte haben sich beim letzten Wettbewerb vor zwei Jahren um die mit einer Gesamtsumme von 6.000 Euro dotierten Preise beworben. Als Tiroler Siegerprojekt ist dabei die Gampe Thaya der Familie Prantl in Sölden hervorgegangen. Dort wird auf der Alm die Verbindung von Landwirtschaft und Tourismus auf dem Teller serviert und für die Gäste in vorbildlicher Weise erlebbar gemacht wird. Aber nicht nur bereits umgesetzte Maßnahmen und Projekte können bei „Tourismus trifft Landwirtschaft“ eingereicht werden. Gefragt sind auch innovative Produkte und Dienstleistungen oder Ideen dafür – also alles, was im weitesten Sinne zur Zusammenarbeit von Tourismus und Landwirtschaft beiträgt.

Die Liste der Best-Practice-Beispiele von „Tourismus trifft Landwirtschaft“ in der Euregio ist lang. „Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten zusammenzuarbeiten. So vielfältig das Land und seine Menschen sind, so vielfältig sind auch die Ideen und Formen der Zusammenarbeit“, freut sich LHStv Josef Geisler auf spannende Einreichungen.

Infos und Einreichungen: Externer Link www.tla-euregio.info oder E-Mail info@transkom.at