TirolBerg: Vernetzung Tirol Werbung und Standortagentur

Agrarmarketing übernimmt künftig den Bereich Kulinarik

Kategorien: LH Platter, LHStv Geisler, Tourismus, Land- & Forstwirtschaft AutorIn: Florian Kurzthaler
LH Günther Platter
LH Günther Platter

Die Neukonzeption der TirolBerge, die derzeit bei der Biathlon-WM in Hochfilzen und bei der Ski-WM in St. Moritz in Betrieb sind, ist grundsätzlich mehr als gelungen. Das zeigen sowohl die Reaktionen der internationalen Gäste wie auch die mediale Aufmerksamkeit, die das Engagement Tirols erhält. Insbesondere die Erweiterung über den Tourismus hinaus präsentiert das Land in vielen Veranstaltungen, Netzwerktreffen und Presseterminen als moderne Region mit ihren Spitzenleistungen vor allem aus dem Bereich der Wirtschaft und der Wissenschaft.

Um künftige Irritationen im Bereich der Kulinarik zu vermeiden, luden LH Günther Platter und LHStv Josef Geisler die Geschäftsführer der Tirol Werbung, Josef Margreiter und der Agrarmarketing Tirol, Wendelin Juen zu einem klärenden Gespräch ein, an dem auch Landwirtschaftskammerpräsident Josef Hechenberger teilnahm. Als konkretes Ergebnis des Treffens wird ab morgen ausschließlich Tiroler Fleisch im TirolBerg in St. Moritz serviert, die Lieferung wurde bereits veranlasst.

„Wo Tirol drauf steht, muss auch eindeutig Tirol drin sein“, stellte LH Platter klar.„Die Tiroler Landwirtschaft bringt absolute Spitzenprodukte hervor, die bei Anlässen, bei denen sich das Land Tirol mit seinen vielfältigen Stärken präsentiert, unbedingt dazugehören“, bekräftigte der für die Landwirtschaft zuständige LHStv Josef Geisler.

Deshalb wird künftig auch die Agrarmarketing Tirol fixer Partner beim Projekt TirolBerg sowie weiteren Großveranstaltungen sein und den Bereich der Kulinarik verantworten. „Auch wenn schon bisher in allen Bereichen zum größten Teil mit Tiroler Partnern gearbeitet wird, zeigt der aktuelle Fall, wie wichtig die Bündelung aller Kräfte ganz im Sinne der aktuell vorgestellten Standortstrategie unter dem Titel Lebensraum Tirol 4.0 ist“, betont Tirols Landeshauptmann Günther Platter.