Tiroler Naturparke sind für den Sommer bereit

Naturnahe Angebote für Einheimische und Gäste

Kategorien:  LHStvin FelipeLandesentwicklungTourismus AutorIn: Clemens Rosner
Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe: „Wir schaffen für den heurigen Sommer Angebote, die den Einheimischen und auch den Gästen die Naturjuwelen unseres Landes vorstellen und näherbringen. Damit bieten wir alternative Erholungsmöglichkeiten, den heurigen Urlaub klimafreundlich und naturnah zu gestalten.“
LHStvin Ingrid Felipe: „Wir schaffen für den heurigen Sommer Angebote, die den Einheimischen und auch den Gästen die Naturjuwelen unseres Landes vorstellen und näherbringen. Damit bieten wir alternative Erholungsmöglichkeiten, den heurigen Urlaub klimafreundlich und naturnah zu gestalten.“
Geschäftsführer Florian Phleps: „Werte wie Natur oder Freiheit haben in den vergangenen Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen. Dieser Trend hat sich aktuell nochmals verstärkt. Das Angebot der Naturparke passt da ideal dazu und bildet einen Schwerpunkt unserer Sommerkommunikation 2020.“
GF Florian Phleps: „Werte wie Natur oder Freiheit haben in den vergangenen Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen. Dieser Trend hat sich aktuell nochmals verstärkt. Das Angebot der Naturparke passt da ideal dazu und bildet einen Schwerpunkt unserer Sommerkommunikation 2020.“
Geschäftsführer Hermann Sonntag: „Wir ermöglichen in den kommenden Monaten Naturführungen in Kleingruppen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Zusätzlich haben wir unsere innovativen BesucherInnenzentren und Museen mit modern aufbereiteten Ausstellungen und toller Architektur.“
GF Hermann Sonntag: „Wir ermöglichen in den kommenden Monaten Naturführungen in Kleingruppen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Zusätzlich haben wir unsere innovativen BesucherInnenzentren und Museen mit modern aufbereiteten Ausstellungen und toller Architektur.“

Die vergangenen Monate haben auch die fünf Naturparke in Tirol sowie den Nationalpark Hohe Tauern vor neue Herausforderungen gestellt. Für den anstehenden Sommer wurde in Abstimmung mit dem Land Tirol an einem attraktiven Angebot in den Schutzgebieten gearbeitet, wie Naturschutzlandesrätin LHStvinIngrid Felipe, heute, Montag, bekanntgab: „Mit den Naturparken und dem Nationalpark Hohe Tauern haben wir seit Jahren funktionierende Strukturen zur BesucherInnenlenkung in den schönsten Naturräumen Tirols. Mit dem bestehenden Know-How schaffen wir im heurigen Sommer Angebote, die den Einheimischen und auch den Gästen die Naturjuwelen unseres Landes vorstellen und näherbringen. Damit bieten wir alternative Erholungsmöglichkeiten, den heurigen Urlaub klimafreundlich und naturnah zu gestalten.“

Naturführungen in Kleingruppen – Innovative Besucherzentren und Museen

Die Naturparke Karwendel, Tiroler Lech, Kaunergrat, Zillertal, Ötztal sowie der Nationalpark Hohe Tauern bieten durch das adaptierte Sommerangebot in Tirol lebenden Menschen, Urlaubsgästen oder auch Wochenendausflüglern Erholung aber auch Umwelt- und Naturbildung, wie Geschäftsführer Hermann Sonntag vom Naturpark Karwendel, beschreibt: „Wir ermöglichen in den kommenden Monaten Naturführungen in Kleingruppen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Zusätzlich haben wir unsere innovativen BesucherInnenzentren und Museen mit modern aufbereiteten Ausstellungen und toller Architektur. Wir freuen uns im heurigen Sommer besonders auf die einheimischen Gäste, denen wir vertraute Plätze mit einem anderen Blick und viel Wissenswertes der Tiroler Naturlandschaft vermitteln können.“ Alle Angebote entsprechen den vorgegebenen Hygiene- und Gesundheitsstandards, so werden etwa die Naturführungen nur in Kleingruppen organisiert, die Einrichtungen in den Infopoints und Naturparkhäusern regelmäßig desinfiziert.

Natur ist wichtiges Urlaubsmotiv

„Das Thema Natur spielt für unsere Sommergäste eine wesentliche Rolle, denn 47 Prozent bezeichnen ihren Tirol-Aufenthalt als Natururlaub“, macht Tirol Werbung-Geschäftsführer Florian Phleps deutlich. Für rund ein Drittel ist der Besuch der fünf Naturparke bzw. des Nationalparks Hohe Tauern fixer Bestandteil des Urlaubsprogramms. „Werte wie Natur oder Freiheit haben in den vergangenen Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen. Dieser Trend hat sich aktuell nochmals verstärkt“, so Phleps. Tirol biete mit seiner alpinen Landschaft einen idealen Resonanzboden für diese Sehnsuchtsmotive der Menschen – Einheimischer wie Gäste gleichermaßen. Daher fokussiert die aktuelle Kampagne „Es geht Bergauf.“ auf diese Bedürfnisse. Phleps: „Das Angebot der Naturparke passt da ideal dazu und bildet einen Schwerpunkt unserer Sommerkommunikation 2020.“

Natur erlebbar machen

Die kooperativ entstandene Angebotspalette hat aus Sicht von LHStvin Felipe viele Vorteile: „Naturerlebnisse an den schönsten Flecken des Landes anzubieten fördert die regionale Wertschöpfung, verkürzt viele Anreisewege und bietet die Möglichkeit, viele Menschen für die Einzigartigkeit der Tiroler Natur zu sensibilisieren. Der heurige Sommer wird sicherlich sehr speziell werden, langfristig sollten wir solche Angebote weiterhin ausbauen.“ Die Tiroler Naturparke und der Nationalpark sind abgesehen von den Führungen und Touren selbstverständlich für alle Naturbegeisterten frei zugänglich, „die behutsam mit dem Naturraum umgehen und die das Naturerlebnis rücksichtsvoll genießen“, ergänzt die Naturschutzlandesrätin.

Weitere Informationen finden sich unter www.tirol.at/naturjuwele

Eine Zusammenfassung der Angebote findet sich in der Übersicht im Downloadbereich.