Zimmervermietung mit oder ohne Gewerbe

Von der Gewerbeordnung ausgenommen ist die Vermietung im Rahmen der häuslichen Nebenbeschäftigung. Es sind dabei einige Voraussetzungen zu berücksichtigen.

  • die Zahl der für die Beherbergung von Fremden bereitgestellten Betten darf zehn nicht überschreiten;
  • Dienstleistungen dürfen nur durch die gewöhnlichen Mitglieder des Hausstandes des Vermieters besorgt werden;
  • die zu vermietenden Wohnräume müssen Bestandteile der Wohnung des Vermieters sein.

In allen übrigen Fällen ist im Einzelfall zu prüfen, ob eine gewerbsmäßig ausgeübte Beherbergung vorliegt oder nicht. Nähere Informationen finden Sie hier: