Luftqualität

Neben Wasser und Nahrungsmittel braucht der Mensch auch Luft zum Leben. Im Laufe eines Lebens atmet ein durchschnittlicher Mensch ca. 350 000 kg Luft, während er nur rund 35 000 kg Nahrungsmittel bzw. 70 000 kg Wasser zum Leben benötigt. Umgekehrt – ohne Luft können wir nur wenige Minuten überleben, ohne Wasser sind es immerhin ein paar Tage und ohne Nahrung sogar Wochen.

Dies zeigt sehr deutlich wie lebensnotwendig eine saubere Luft für uns Menschen, aber natürlich auch für Tiere und Pflanzen, ist. Jedoch setzt der Mensch nahezu bei allen Tätigkeiten (Heizen, Verkehr, industrielle Produktionsprozesse, Landwirtschaft etc.) Schadstoffe in die Atmosphäre frei. Dabei wird der Großteil der Emissionen in den untersten Dekameter freigesetzt, daraus resultiert eine nicht zu unterschätzende Gesundheitsbeeinträchtigung bei Mensch, Tier und Vegetation. So waren in den 70er und 80er Jahren des letzten Jahrhunderts „Waldsterben“ und „saurer Regen“ eines der bedeutendsten Umweltthemen und eine Folge hoher Luftschadstoffemissionen insbesondere durch SO2. Durch zahlreiche Maßnahmen, im Fall des SO2 konnte beispielsweise durch die Entschweflung der Kraftstoffe/Heizöle, in Österreich und Europa die Belastung durch einige Luftschadstoffe drastisch reduziert werden(Schadstoffentwicklung Tirol)

Aktuell ist die Luftschadstoffbelastung großflächig bei Ozon und auf lokalerer Ebene (entlang von Hauptverkehrsrouten, Ballungsräume, Industrie-/Gewerbegebiete) bei Feinstaub und Stickstoffoxide in einem Ausmaß gegeben, die zu Beeinträchtigungen der Gesundheit des Menschen sowie zu negativen Auswirkungen bei Ökosystemen führen bzw. führen können. Hier sind in den nächsten Jahren weitere Maßnahmen auf Tiroler aber auch auf nationaler und internationaler Ebene notwendig, um die allgemeine Luftschadstoffsituation weiter zu verbessern.

Zu einer sauberen Luft kann jeder einzelne einen Beitrag leisten. Die Vermeidung von unnötigen Autofahrten oder richtiges Heizverhalten insbesondere bei manuell beschickten Heizanlagen senken den Ausstoß von Feinstaub und Stickstoffoxiden.



Kontakt

Symbol für Kontakte des Luftgütemessdienstes

Bei eventuellen Fragen rund um unser Messnetz, Webauftritt, usw. sind wir gerne für Sie da.


Gerne beantworten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Luftgütemessdienstes - Tirol Ihre Fragen!

 

[weiter...]