Klettersteige

Maßnahme

Gefördert werden der Neu- und Ausbau sowie die Generalinstandsetzung von Klettersteigen. Die Arbeiten sind nur von qualifiziertem Personal auszuführen, am ehesten von staatlich geprüften Berg- und SkiführerInnen (evtl. mit Zusatzausbildung).

Ziel

Verteilt auf ganz Tirol können KlettererInnen ein umfassendes und attraktives Angebot an Klettersteigen nutzen. Die sicherheitstechnischen Anforderungen liegen auf hohem Niveau.

Förderablauf

• Kontaktaufnahme mit dem/der RegionalberaterIn sowie dem/der FachbearbeiterIn des Landschaftsdienstes

• Erstellung einer Projektbeschreibung

• Ermittlung der geschätzten Standardkosten durch den Landschaftsdienst

• Einreichung der Förderunterlagen und Genehmigung

• Baubeginn NACH Einlangen der Förderunterlagen

• Ermittlung der tatsächlichen Standardkosten (=Kollaudierung) durch den Landschaftsdienst

• Abrechnung mittels Bauschsatzformular nach Standardkosten

Förderunterlagen

Förderantrag

• Neubau: Geologische Stellungnahme und eventuell geologisches Gutachten

• Naturschutzrechtliche Bewilligung

• Projektbeschreibung inkl. Lageplan, Fotodokumentation des Ist-Zustandes, Auflistung detaillierter Maßnahmen

Weitere wichtige Unterlagen

 Klettersteig-Handbuch

 ÖNORM "Aufbau von Klettersteigen", EN 16869

Förderbare Begleiteinrichtungen

→ Zustiegswege (siehe Wanderwege)

Leitsystem Wander- und Bergwege

Rastplätze

Park-/Stellplätze

Spielplätze

Kontakt

Fachbearbeiter und zuständige/r RegionalberaterIn

Florian Glatzl B.Ed.

Tel.: 0512-508 4605

Email:  florian.glatzl@tirol.gv.at

Mehr Infos

 https://www.bergwelt-miteinander.at/sommer/klettersteig.html