Partner d. Schutzwaldplattform

Logo Landwirschaftskammer

Die Waldbesitzer tragen eine besondere Verantwortung für den Erhalt des Tiroler Schutzwaldes. In ihrem Bemühen um eine Verbesserung des Schutzwaldes benötigen sie Verbündete auf Landes- und Bundesebene. Wir helfen mit, um insbesondere der Bevölkerung zu vermitteln, welch wertvolle Sicherheitsleistungen aus der Schutzwaldbewirtschaftung entstehen.
Präsident Ing. Josef Hechenberger – Landeslandwirtschaftskammer Tirol

Logo Tiroler Jägerverband

Der Schutzwald ist ein wichtiger Lebensraum fuer viele Wildtiere. Je naturnaeher diese Habitate sind, desto mehr Schutz bieten sie fuer uns Menschen und umso wertvoller sind sie als Wohnung fuer Wildtiere. Dort, wo Massnahmen zur Verbesserung der Schutzwirkung notwendig sind, finden wir auf lokaler Ebene gemeinsame Loesungen. Im ersten Jahr der Schutzwaldplattform wurde eine vertrauensvolle Arbeitsbasis mit dem Forst aufgebaut. Ausgehend von diesem Fundament kann die große Herausforderung der Schutzwaldsanierung gemeinsam bewältigt werden.
Karl Berktold - Landesjägermeister

Logo Lebensministerium

Ohne die Schutzwirkung unserer Wälder wäre es beim Schutz vor Naturgefahren in Österreich sehr schlecht bestellt! Die Einrichtung der Schutzwaldplattformen Tirol im Jahr 2003 wurde erfolgreich umgesetzt. Wir freuen uns über die vertrauensvolle und sachlichen Zusammenarbeit der Partner. Besonders hervorzuheben ist, dass bei einem Treffen aller Jagd- und Forstverantwortlichen der Bezirke konkrete Arbeitsschritte für 2004 vereinbart wurden.  Den Gemeinden, die jetzt Schutzwaldallianzen bilden, um auf Ihre Bevölkerung für die Ziele der Schutzwaldplattform zu gewinnen, wünschen wir gutes Gelingen. Für freuen uns darauf, wenn wir 2005 die ersten „Schutzwaldgemeinden“ mit einem Gütesiegel auszeichnen können.
Externer Link Sektionschef DI Gerhard Mannsberger
Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft
Umwelt und Wasserwirtschaft

Logo Tiroler Forstverein

Der Tiroler Schutzwald ist dem Tiroler Forstverein seit Jahren ein großes Anliegen. Dies zeigen die Aktivitäten des Forstvereins für den Schutzwald in den vergangenen Jahren, wie die internationale Forsttagung 2004 unter dem Titel "Zukunftsaktie Schutzwald", die Einführung des "Alpinen Schutzwaldpreises" im Alpenraum oder die Veranstaltungsreihe "Schützt uns der Wald?" im Jahr 2007. Seit 2003 ist der Tiroler Forstverein aktiver Partner der Schutzwaldplattform Tirol. Auch in den kommenden Jahren werden wir unseren Beitrag leisten, um mit gemeinsamer Kraft weitere Initiativen für den Tiroler Schutzwald zu ermöglichen.
GF DI Florian Riccabona - Tiroler Forstverein

Logo TIWAG

Als großes Wirtschaftsunternehmen in Tirol, das mit und in der Natur arbeitet haben wir besonderes Interesse an einem gesunden Schutzwald. Daher haben wir uns entschlossen die Schutzwaldplattform auf zwei Ebenen zu unterstützen. Einerseits entwickeln wir konkrete Sanierungsprojekte im Bereich unserer Kraftwerksanlagen und andererseits sponsern wir die öffentlichkeitswirksamen Auftritte und PR Arbeit der Plattform als Teil der dringend notwendigen Bewusstseinsbildung. Die Tiroler Wasserkraft und die Tiroler Schutzwaldplattform vereint das Ziel, zur (Versorgungs-) Sicherheit des Tiroler Lebensraumes beizutragen.
DI Fraidl Alfred – Vorstanddirektor TIWAG

Logo Die Wildbach- und Lawinenverbauung

Wildbach, Forst und Waldbesitzer arbeiten seit Jahren eng zusammen bei der Sicherung unseres Lebensraumes. Gemeinsam werden wir noch mehr Anstrengungen unternehmen, um der Bevölkerung den langfristigen Wert des Waldes als Schutzschild vor Naturgefahren begreifbar zu machen. Erste konkrete Schritte haben wir schon eingeleitet, beispielsweise werden Infotafeln in den Arbeitsfeldern aufgestellt und Folder in den Gemeinden aufgelegt. Diese Maßnahmen dienen der Sensibilisierung der Bevölkerung. Die Wildbachverbauung unterstützt die Schutzwaldplattform in ihren Aktivitäten und wird sich aktiv dabei einbringen.
HR DI Sauermoser Siegfried – Forsttechnischer Dienst der Wildbach- und Lawinenverbauung Tirol

Logo Österreichischer Alpenverein

Der österr. Alpenverein bringt sich bereits seit Jahren aktiv in die Schutzwaldarbeit ein und begrüßt die Aktivitäten der Schutzwaldplattform ausdrücklich. Unser erfolgreiches „Bergwaldprojekt“ bietet jährlich interessierten Menschen die Gelegenheit sich aktiv an der Verjüngung des Bergwald in Tirol zu beteiligen und wird in enger Kooperation mit Gemeinden, Waldbesitzern, Forst und WLV abgewickelt. Tirol nimmt hier mit drei Veranstaltungen eine Spitzenposition in Österreich ein und zeigt, dass den Menschen in unserem Land der Schutzwald am Herzen liegt.
DI Peter Kapelari – Österreichischer Alpenverein

Logo AlpS

Naturgefahren beeinflússen das Leben in den Alpen ganz maßgeblich. alpS hat sich zum Ziel gesetzt einen Beitrag zur nachhaltigen Sicherheit der alpinen Lebens- und Wirtschaftsräume zu leisten. Dabei spielt der Schutzwald in Tirol eine zentrale Rolle, da mit technischen Mitteln allein nie das Auslangen gefunden werden kann. Die Partner der Schutzwaldplattform Tirol bekennen sich zur Bildung von Allianzen für den Tiroler Schutzwald und damit für mehr Sicherheit. Darin decken sich die Ziele und Aufgaben von AlpS und der Schutzwaldplattform. Gemeinsam für mehr Sicherheit vor Naturgefahren in Tirol. Wir freuen uns und sind stolz darauf ab heute auch als Partner der Schutzwaldplattform Tirol geführt zu werden.
DI Eric Veulliet – Kompetenzzentrum für Naturgefahren Tirol

Logo Unser Land

Schutzwälder sind vielfach Rückzugsgebiete seltener Tier- und Pflanzenarten. Bei der notwendigen Bewirtschaftung dieser sensiblen Bergwald-Ökosysteme ist besondere Sorgfalt nötig. Moderne ökologisch orientierte Waldwirtschaft ermöglicht auch die Berücksichtigung von Naturschutzinteressen im Wald.
Dr. Heinrich Schatz – Naturschutzbeirat Tirol

Logo ÖBB

Für den sicheren Transport von Personen und Gütern auf der Schiene ist eine Vielzahl von Faktoren notwendig, wobei ein zentrales Element ein funktionierender Schutzwald ist, der einer gezielten Bewirtschaftung bedarf. Aus diesem Grund setzen die ÖBB auf eigenen Flächen Maßnahmen, um die Schutzwirkung der Wälder zu optimieren und unterstützt Anrainer bei gemeinsamen Schutzwaldprojekten. Noch stärker als bisher wird die ÖBB die Zusammenarbeit mit dem "Maschinenring-Tirol" bei Schlägerung, Bringung und Pflege suchen, den wir auf diesem Wege sehr herzlich als Partner der Schutzwaldplattform begrüßen.
DI Peter Dirninger – ÖBB

Logo ÖBf

Der Schutzwaldanteil der ÖBf AG in Tirol liegt über dem Landesdurchschnitt. Diese Tatsache ist für unser Unternehmen Auftrag und Verantwortung. Allerdings muss das Unternehmen in Zukunft bei den Förderungen eine Gleichstellung mit anderen Waldbesitzern erfahren, da die Schutzwaldarbeit sehr kostenintensiv und teuer ist.
DI Egon Fritz – Österreichische Bundesforste

Logo Tiroler Gemeindeverband

Die Gemeinden und Bürgermeister sind für die Sicherheit ihrer EinwohnerInnen verantwortlich. Dem Schutzwald kommt dabei besondere Bedeutung zu. Wir unterstützen aktiv alle Bemühungen, die der Verbesserung der Schutzwälder, insbesondere der Objektschutzwälder dienen. Neben den technischen und forstlichen Maßnahmenist die Bewußtseinsbildung der Bevölkerung ein besonderer Schwerpunkt der Schutzwaldplattform.
Bgm. Ernst Schöpf - Tiroler Gemeindeverband

Logo Unser Land

Der Wald spielt in Tirol eine besondere Rolle. Bei der nachhaltigen Entwicklung unseres Landes aus ökologischer, ökonomischer und sozialer Sicht ist ein stabiler und gesunder Wald von großer Bedeutung. Vor allem die Jugend soll sich  mit Begeisterung an den Aktionen der Plattform beteiligen.
Mag. Gottfried Maier – Nachhaltigkeitskoordinator des Landes Tirol

Ein gesunder Schutzwald sichert unsere Betriebe, die Verkehrswege und unsere Infrastruktureinrichtungen. Wir in Sölden wissen, was es für den Tourismus heißt, wenn die Straße wegen Lawinengefahr gesperrt werden muss - gezielte Aufforstung und Pflege des Schutzwaldes hat unsere Straßen sicherer gemacht.
Bürgermeister Mag. Ernst Schöpf - Tourismusausschuss im Tiroler Landtag

Logo Unser Land

Die Landwirtschaft, aber speziell die Almwirtschaft steht in einer engen Verflechtung mit dem Tiroler Wald. Die Agrarverwaltung wird ihre Planungs und Projektierungsmaßnahmen zukünftig noch stärker mit den Zielen der Erhaltung und Verbesserung des Schutzwaldes abstimmen.
DI Alois Poppeller - Gruppe Agrartechnik und Agrarförderung

Logo Wirtschaftskammer Tirol

Der Wald prägt unsere Landschaft und ist auch ein unverzichtbarer Wirtschaftsfaktor. Die Tiroler Wirtschaft und unsere Gäste erwarten in ihrem Urlaub größte Sicherheit. Der Schutzwald bietet diese Sicherheit für Betriebe, Hotels, Straßen und Seilbahnen. Daher müssen wir in Tirol alle Kräfte für unseren Schutzwald bündeln.
Präsident Dr.Jürgen Bodenseer - Wirtschaftskammer Tirol

Logo Arbeiterkammer Tirol

Für die Sicherheit in unserem Land müssen wir an einem Strang ziehen! Denn wir alle tragen die Verantwortung für die Pflege und Erhaltung unseres Schutzwaldes, der unseren Siedlungs-, Arbeits- und Wirtschaftraum vor Naturgefahren schützt.
Präsident Günther Zangerl - Arbeiterkammer Tirol

Logo WWF

Der Schutzwald zwischen TUN und NICHTS TUN!
Wir wollen Menschen und Objekte schützen, dann heißt es: TUN!
Wir wollen den Schutzwald schützen und Steuergelder sparen, dann heißt es:
NICHTS TUN!
DI Gerald Steindlegger - WWF Österreich

Logo Unser Land

Ein funktionstüchtiger Schutzwald bewahrt durch die Sicherung seines eigenen Standortes auch Siedlungen und Verkehrswege vor Naturgefahren. In der Vorsorge für einen sicheren Lebensraum und in der Abwehr nachteiliger Umwelteinflüsse treffen sich die Ziele der Forstwirtschaft und der Raumordnung.
Hofrat Mag. Franz Rauter - Abteilung Raumordnung und Statistik

Logo Unser Land

Der Schutzwald geht nicht nur die Waldbesitzer und Forstleute etwas an.
DI Dr. Hubert Kammerlander - Landesforstdirektor