Schutzwaldinfos für Gemeinden

Hier erhalten sie ONLINE die letzten News über Ihren Schutzwald. Steigen Sie ein und wählen sie aus.

Über unser neues Externer Link TIRIS-Portal können Sie sich auf der Gemeinde über Ihren Schutzwald informieren.

  • Wo ist unser Schutzwald (Waldentwicklungsplan)
  • Was wird für unseren Schutzwald getan? (Übersicht der Schutzwaldprojekte)
  • Wer kennt sich aus mit unserem Schutzwald?

Ihr Waldaufseher berät sie gerne bei allen Fragen die den Wald ihrer Gemeinde betreffen.

Schutzwald: Der Wald in der Gemeinde trägt wesentlich zur Sicherung des Lebensraumes vor Elementargefahren bei (Vermurungen, Steinschlag, Lawinen, etc.). Der hohe Schutzwaldanteil von 88,6% (1.661 ha) zeigt die Bedeutung des Schutzwaldes für die Gemeinde Oetz. Im Waldentwicklungsplan ist die Lage der Schutzwaldflächen genau ausgewiesen.

Plan: Überdeckungsflächen

Landesschutzwaldkonzept: Das Landesschutzwaldkonzept gibt den Rahmen für Schutzwaldverbesserungsmaßnahmen vor. Besonders intensiv werden Bereiche gefördert, wo der Wald eine direkte Schutzwirkung für Siedlungen und Verkehrswege besitzt und ein unzureichender Waldzustand (z.B: Überalterung, Verjüngungsmängel) Verbesserungsmaßnahmen erfordert. 

Plan: Schutzwaldverbesserungsprojekte

Schutzwaldverbesserungsprojekte: Schon seit längerer Zeit werden Schutzwaldverbesserungsmaßnahmen durch WLV und Landesforstdienst durchgeführt: Beispiele:
a) forstliche und technische Maßnahmen im Bereich Wiesberg
b) Entwässerungen im erosionsgefährdeten Waldgebiet unterhalb der Acherbergalm.
c) Waldverjüngungsmaßnahmen durch Seilkranlieferungen.
d) Schutzwaldverbesserungsmaßnahmen im Rahmen des Ederbachprojektes
e) Maßnahmen im Einzugsgebiet des Holderbaches

Gefahrenzonenplan

Gefahrenzonenplan: Nach dem Gefahrenzonenplan der Wildbach- und Lawinenverbauung bedrohen  6 Wildbäche und 5 Lawinen das Gemeindegebiet von Oetz.