Aktivitäten

Nominierung für den Alpinen Schutzwaldpreis 2008

Alpiner Schutzwaldpreis 2008 - Nominierungsurkunde
Alpiner Schutzwaldpreis 2008 - Nominierungsurkunde

Die Schutzwaldplattform Tirol wurde für den Alpinen Schutzwaldpreis 2008 in der Kategorie Partnerschaften nominiert und freut sich über diesen Erfolg. Bei einem gelungenen Fest in Götzis/Vbg. wurde die Urkunde übergeben. Der Alpine Schutzwaldpreis wird jährlich als internationale Auszeichnung der ARGE Alpenländischen Forstvereine vergeben. Allen Partnern der Schutzwaldplattform Tirol gilt ein herzliches Dankeschön für die Aktivitäten.

Raus aus dem Haus – Rein in die Natur

Schüler mit LR Anton Steixner
Schüler mit LHStvin. Elisabeth Zanon

Familien erforschen das Wunder Wald. Viele Eltern machen sich darüber Gedanken, was sie an den Wochenenden mit ihren Kindern unternehmen könnten. Für heuer haben sich der Tiroler Forstdienst und der Katholische Familienverband etwas Besonderes einfallen lassen: Entdeckungsreisen in unsere Wälder. An 80 Wochenenden können sich rund 700 Familien, Eltern und Kinder, auf eine Reise in das Wunder Wald begeben. Spannende Erlebnisse und Neuigkeiten über den größten Erholungsraum in Tirol warten darauf, entdeckt zu werden.

Nahere Infos:
E-Mail Gerhard Müller - Gruppe Forst; 0512/508 4503
E-Mail Kurt Ziegner  - Gruppe Forst; 0512/508 4560
E-Mail Richard Kleissner – Tiroler Familienverband; 0512/2230 533

Das neue Waldbuch begeistert alle!

Waldbuch "Auf Entdeckungsreise im Wald" Deckblatt

Die 48-seitige Broschüre beschäftigt sich auf spannende Art und Weise mit dem Thema Wald.

Wenn eine Familie einen Streifzug durch die Tiroler Wälder unternimmt, so betritt sie die Heimat von tausenden Tierarten,  vielfältigsten Baumarten und unzähligen Pflanzen. Sie tritt in den größten Wasserspeicher ein, den wirkungsvollsten Schmutzfilter, den zweitgrößten Tiroler Wirtschaftsfaktor, den sichersten vorbeugenden Lawinenschutz, den Rohstofflieferanten für unzählige Produkte, vom Holztisch bis zur Zahnpasta, und zugleich den größten Erholungsraum in unserem Land.

Mit Geschichten, Bildern, Rätseln, Basteleien und interessanten Aufgaben wird den Familien das Wunder Wald nahe gebracht.

Die Broschüren sind kostenlos erhältlich!

E-Mail Kurt Ziegner - Gruppe Forst; 0512/508 4560
E-Mail Richard Kleissner - Tiroler Familienverband; 0512/2230 533

Bruckerwald gerettet

Der Zusammenarbeit der Waldbesitzer, Förster, Jäger und Wildbachverbauer ist es zu verdanken, dass es im Schutzwaldprojekt Bruckerwald wieder Tannennachwuchs gibt.

Schutzwaldplattform Tirol ist Vorbild für ganz Österreich!

Eine unabhängige Herunterladen Studie von Dr. Voitleithner Johannes hat alle Aktivitäten der österreichischen Schutzwaldplattformen untersucht und kommt zu dem Schluss, dass der Tiroler Weg erfolgreich und vorbildhaft ist. Zahlreiche Tipps und Anregungen zur Verbesserung der Wirkungen auf Landes- und Gemeindeebene helfen mit, die Zukunft der Schutzwaldplattform Tirol noch besser zu gestalten.

Nominiert für Tirolissimo

Verleihung Staatspreis

Die Schutzwaldplattform Tirol wurde von einer PR-Fachjury für den Tiroler PR-Preis "Tirolissimo" nominiert. Beim großen österreichischen Staatspreis für Kommunikation schaffte es die Schutzwaldplattform ins Finale der besten sechs. Diese hohe Auszeichnung zeigt, dass das Thema Schutzwald auch von außen verstärkt wahrgenommen wird und unsere Bemühungen Anerkennung finden.

Zwischenbilanz 2006 – Viele Etappenziele erreicht!

Im März 2003 wurde die Schutzwaldplattform Tirol ins Leben gerufen! Viele Etappenziele wurden bisher erreicht.
Herunterladen Zwischenbilanz 2003
Herunterladen Zwischenbilanz 2004
Herunterladen Zwischenbilanz 2005
Herunterladen Zwischenbilanz 2006
Herunterladen Zwischenbilanz 2007

"Unser Schutzwald in...." – Infos zum Schutzwald in den Gemeinden

Die Gedanken und Aktivitäten der Schutzwaldplattform müssen in die Tiroler Gemeinden getragen werden. Über unser neues Externer Link TIRIS-Portal können Sie sich auf der Gemeinde über Ihren Schutzwald informieren.

  • Wo ist unser Schutzwald (Waldentwicklungsplan)
  • Was wird für unseren Schutzwald getan? (Übersicht der Schutzwaldprojekte)
  • Wer kennt sich aus mit unserem Schutzwald?

Ihr Waldaufseher berät sie gerne bei allen Fragen die den Wald ihrer Gemeinde betreffen.

Gruppenbild Waldfest
Gruppenbild Schutzwaldgemeinde

Hopfgarten i. Br., Schwaz, Telfs, Oetz, St. Leonhard i.P., Pfunds, Galtür, Elmen, Assling, Lienz, Imst und Innsbruck.
Diese 12 Gemeinden setzen sich besonders aktiv und langfristig für ihren Schutzwald ein. Ab 2006 haben Gemeinden, welche die Kriterien erfüllen, ebenfalls die Möglichkeit diese Auszeichnung zu erhalten. Diese 12 Gemeinden wurden seit 2005 von LH-Stv. Anton Steixner ausgezeichnet. Etliche neue Gemeinden haben sich um die Auszeichnung beworben.
Aktionen in den Schutzwaldpartnergemeinden:

  • Schutzwaldnetzwerke aufbauen
  • Bildungs- und Schulaktionen fördern
  • Schutzwaldprojekte planen und umsetzen
  • BürgerInnen den Schutzwald BE-GREIFEN lassen
  • regelmäßig über die Maßnahmen im Schutzwald informieren
  • Interessenskonflikte lösen

Arbeitsgruppen behandeln „heiße Eisen“

Nicht alle Themen können von der „großen" Plattform sofort gelöst werden. In Arbeitskreisen werden „heiße Eisen“ bearbeitet.

Arbeitsgruppe I – „Schutzwaldpartner“ – Aufbau eines Labels für hervorragende Aktivitäten in der Schutzwaldarbeit. Gemeinsame Entwicklung mit 11 Beispielsgemeinden. Suche nach „models of best practise“.

Arbeitsgruppe II – „Kooperation und Finanzierung“ – Suche nach strategischen Partnern aus der Wirtschaft und Entwicklung neuer Finanzierungsmodelle für die Schutzwaldarbeit. Ein gemeinsames Projekt mit alpS soll den Wert des Schutzwaldes in Zahlen verdeutlichen. Die Arbeit soll Ende 2006 abgeschlossen sein.

Arbeitsgruppe III – „Lebensraum Wald und Wild“ – Entwicklung eines Problemlösungsverfahrens zur Vermeidung von Eskalationsfällen (Frühwarnsystem); Aufbau eines gemeinsam entwickelten Monitoringsystems auf Revierebene; Wildlebensraumplanung und Verbesserung der Kommunikation. Das entwickelte Verfahren wird 2006 intensiv getestet.

Arbeitsgruppe IV –„Wald und Schitourismus“ - Intensive Aufklärungs- und Ausbildungsarbeit (Landeschulrat, Schulschikurse, Schilehrer, Liftbetreiber...), um mehr Verständnis für den Lebensraum Wald zu schaffen. Die Schutzwaldplattform unterstützt aktiv die Aktion 

PR und Medien:

Auszug der Presseberichte Herunterladen (PDF-Download 2,3 MB)
Weitere Medienberichte Herunterladen (PDF-Download 6,6 MB)


Infos zu Aktivitäten bei der PR - Arbeit
Download von Herunterladen FolderHerunterladen Plakat und Herunterladen Jet SpiderHerunterladen Benni Baum