Waldmonitoring

Alle Untersuchungen zum Zustand des Tiroler Waldes, der Waldverjüngung und der Waldböden

Der Zustand der Tiroler Wälder

Seit 1984 wird die Vitalität der Tiroler Wälder auf 250 Probeflächen in ganz Tirol genau dokumentiert. Detailergebnisse und weitergehende Interpretationen finden sich im aktuellen Waldzustandsbericht . Die wichtigsten Ergebnisse  über den Gesundheitszustand des Waldes   und Ursachen für das Auftreten von Waldschäden werden dort beschrieben.

Die Waldverjüngung

Neben dem Zustand der Altbestände wird seit 1994 auch die Entwicklung der Waldverjüngung, ihre Baumartenzusammensetzung und deren Veränderung auf mehr als 800 Einzelflächen in Tirol beobachtet.

Bioindikation

Vor allem in ländlichen Regionen wird die Luftqualität mit kostengünstigen Methoden der Bioindikation überwacht. Darunter versteht man die Untersuchung der Inhaltstoffe der Blätter und Nadeln und des Gesundheitszustandes der Flechten. Apparativen Messungen ergänzen diese Erhebungen.

Luftqualität

Alle aktuellen Daten der 22 Luftmessstellen Tirols mit Kartendarstellungen der Lage der Messstationen. Monatliche Auswertung der gemessenen Luftschadstoffe in grafischer Form.

Waldboden

Kurzfassungen der Ergebnisse der wichtigsten vom Land Tirol durchgeführten Bodenuntersuchungsprogramme im Wald.

Inhaltliche Rückfragen zum Thema Wald richten Sie an:  waldschutz@tirol.gv.at